Rechtsanwälte finden - anwalt-seiten.de


Rechtsanwalt finden

Bibliothek Recht

Die juristische Fachbibliothek auf anwalt-seiten.de. Fachartikel von Anwältinnen und Anwälten stellen Recht verständlich dar. Unsere Aufsätze sind teilweise auch als Newsletter erhältlich.

zur Bibliothek Muster-Disclaimer

Anwaltskosten

Nutzen Sie unseren kostenlosen Prozesskostenrechner zur Abschätzung der Kosten die auf Sie zukommen. Die Kosten eines Prozesses hängen in erster Linie vom Streitwert des Falles ab.

zum Kostenrechner

Services und Neuigkeiten

Linkservice Großstädte

EinträgeStadt
342Berlin
215Hamburg
201München
135Köln
108Düsseldorf
93Hannover
93Stuttgart
76Frankfurt am Main
67Regensburg

Weitere Großstädte

EinträgeStadt
66Leipzig
64Dresden
61Bremen
60Heilbronn
58Frankfurt
51Nürnberg
50Göttingen
49Freiburg
49Augsburg

10 Jahre proxiss Kanzleimarketing

Wir feiern 10 Jahre Arbeit in Ihrem Auftrag. Darum haben wir in ein Redesign unserer Anwalt-Seiten investiert. Mandanten nutzen anwalt-seiten um Anwälte kennen zu lernen. Das funktioniert nun noch attraktiver. Die proxiss GmbH bietet vielschichtige Unterstützung von Rechtsanwälten und Rechtsanwältinnen, bzw. von Anwaltskanzleien, beim modernen Online Marketing im Internet.

Premiumkunden

Kanzlei-Seiten.de betreut Premiumkunden für Anwalt-Seiten.de. Unter http://www.kanzlei-seiten.de/ finden Sie unser modernes Premium Portal für Anwaltskanzleien. Die EDV wurde erfolgreich umgestellt, Premiumeinträge können aktuell nur noch über Kanzlei-Seiten.de gebucht werden. Juristenprofile von Kanzlei-Seiten.de werden hier automatisch als Premiumprofil gezeigt.

Mehr Services

Über die Gateway-Site german-lawyers-directory.com sind unsere Anwältinnen und Anwälte nun auch für den angloamerikanischen Raum und alle englischsprachigen Suchanfragen auffindbar. Über unseren neuen Rechtsanwalt Blawg werden Sie als Neuzugang nun noch besser gefunden, und mit unserem Muster-Disclaimer beginnen wir eine neue Servicelinie für Themen aus dem Internetrecht.

proreos für Kanzleien, Anwälte und Mandanten

proreos ist die integrierte, moderne cloud Plattform für Kanzleien und Mandanten. proreos erleichtert die Kontaktaufnahme, Aquise und tägliche Arbeit. anwalt-seiten präsentiert Anwälte aus proreos.

  • seriös und modern im Internet
  • präsent in Suchmaschinen
  • online Helfer für den täglichen Alltag
  • Services rund um das Anwaltsgeschäft
  • Zeit und Nerven sparen
  • effizient kommunizieren

proreos wird von der proxiss GmbH betrieben. Wir arbeiten seit 2004 für Kanzleien, Rechtsanwälte und Mandanten. Wir ermöglichen Anwälten die Präsenz im Internet und helfen dabei Kosten, Zeit und Nerven zu schonen. Wir erleichtern Mandanten die Kontaktaufnahme und Kommunikation mit der Kanzlei ihrer Wahl.


Muss Ihre Kanzlei ins Internet? Suchen Sie einen Rechtsanwalt oder wollen Sie eine Beratungsleistung bewerten? Bei proreos sind Sie richtig.


06.02.2016 - Neu in der Fachbibliothek

Beschränkung der Lizenz älterer Piloten wirksam?


(Stuttgart) Das Bundesarbeitsgericht hat soeben dem dem Gerichtshof der Europäischen Union mehrere Fragen zur Beschränkung der Lizenz älterer Piloten vorgelegt.

Darauf verweist der Stuttgarter Fachanwalt für Arbeitsrecht Michael Henn, Präsident des VDAA - Verband deutscher ArbeitsrechtsAnwälte e. V. mit Sitz in Stuttgart, unter Hinweis auf die Mitteilung des Bundesarbeitsgerichts vom 27.01.2016 zu seinem Beschluss vom selben Tage, Az. 5 AZR 263/15 (A).

Der Kläger war seit 1986 bei der Beklagten als Flugkapitän beschäftigt und daneben auch in der Ausbildung anderer Piloten eing

mehr lesen ...

Vorsicht bei bewusster Benennung eines falschen Fahrers im OWi-Verfahren

Infolge eines aktuellen Urteils des Oberlandesgericht Stuttgart vom 23.07.2015 (2 Ss 94/15) weist Rechtsanwalt Dr. Bernd Scharinger, Fachanwalt für Strafrecht, nochmals darauf hin, dass die bewusste falsche Angabe eines Fahrers in einem Verkehrsordnungswidrigkeitenverfahren kein bloßes Kavaliersdelikt darstellt, sondern eine handfeste Straftat!

mehr lesen ...

Bundesarbeitsgericht ( BAG ) Urteil vom 15.12.2015 Az 9 AZR 52/15



Bundesarbeitsgericht Urteil vom 15.12.2015 Az 9 AZR 52/15 (Urteilsbegründung liegt noch nicht vor; Bericht über die mündliche Verhandlung vor dem BAG von Rechtsanwalt Christian Wachtel)

Der Erholungsurlaub eines Arbeitnehmers bleibt über den Wortlaut der Vorschrift des § 17 Abs. 2 BEEG auch noch nach dem "nächsten Urlaubsjahr", in dem der Arbeitnehmer aus der Elternzeit zurückkehrt erhalten, wenn dieser nach der Elternzeit aufgrund einer dauerhaften Erkrankung daran gehindert war seinen Urlaub im Übertragungszeitraum des § 17 Abs.

mehr lesen ...

Wie kann man eine Schneidung so schnell wie möglich durchziehen ?

Haben es beide oder einer der Eheleute es eilig, wieder unverheiratet zu sein, bestehen mehrere Möglichkeiten, das Scheidungsverfahren zu beschleunigen.

1. Gemeinsame Sache

Das Familiengericht prüft für die Scheidung die Scheidungsvoraussetzungen.
Hier ist die Einhaltung der gesetzlichen Trennungszeit die wichtigste.

Sind sich beide Eheleute einig, möglichst schnell geschieden werden zu wollen, besteht die Möglichkeit im Scheidungsantrag übereinstimmend eine Trennung im Rechtssinne bereits in der Ehewohnung anzugeben.

Diese Angaben werden vom Gericht nicht hinterfragt o

mehr lesen ...

Umgangsrecht, aber schnell !

INFORMATION ZUM THEMA UMGANGSRECHT

Immer wieder muss ich in meiner Kanzlei feststellen, dass getrennt lebende Eltern zu spät einen Fachanwalt um Rat fragen, wenn es zu Problemen beim Umgang mit ihren Kindern kommt.

Leider ist es dann oft schwieriger über das Gericht schnelle Hilfe zu bekommen.

Sollten Sie also für länger als 3 Wochen Ihre Kinder nicht regelmäßig sehen, rate ich dringend an SOFORT das Jugendamt UND einen Fachanwalt für Familienrecht einzuschalten !

Häufig wird z.B.

mehr lesen ...

Kinder haben Anspruch auf mehr Unterhalt - Die neue ?Düsseldorfer Tabelle" seit dem 1. Januar 2016 ?

Das Oberlandesgericht Düsseldorf gibt in regelmäßigen Abständen eine sog. „Düsseldorfer Tabelle“ heraus. Gerichte in Deutschland bemessen Unterhaltsansprüche von Kindern hiernach. Die Tabelle gliedert sich in Einkommensstufen (der Unterhaltspflichtigen) und in Altersklassen der Kinder. Bei den regelmäßigen Überarbeitungen werden Unterhaltssätze angehoben und aktuellen Gegebenheiten angepasst. Die Erhöhung der Bedarfssätze beruht auf der Verordnung zur Festlegung des Mindestunterhalts minderjähriger Kinder nach § 1612a BGB (Mindestunterhaltsverordnung). Die letzte Anhebung erfol

mehr lesen ...