Rechtsanwälte finden - anwalt-seiten.de


Rechtsanwalt finden

Bibliothek Recht

Die juristische Fachbibliothek auf anwalt-seiten.de. Fachartikel von Anwältinnen und Anwälten stellen Recht verständlich dar. Unsere Aufsätze sind teilweise auch als Newsletter erhältlich.

zur Bibliothek Muster-Disclaimer

Anwaltskosten

Nutzen Sie unseren kostenlosen Prozesskostenrechner zur Abschätzung der Kosten die auf Sie zukommen. Die Kosten eines Prozesses hängen in erster Linie vom Streitwert des Falles ab.

zum Kostenrechner

Services und Neuigkeiten

Linkservice Großstädte

EinträgeStadt
450Berlin
292Hamburg
268München
212Köln
136Frankfurt am Main
134Düsseldorf
122Hannover
121Stuttgart
83Leipzig

Weitere Großstädte

EinträgeStadt
81Bremen
77Regensburg
71Dresden
68Nürnberg
64Heilbronn
62Freiburg
61Dortmund
58Frankfurt
57Saarbrücken

10 Jahre proxiss Kanzleimarketing

Wir feiern 10 Jahre Arbeit in Ihrem Auftrag. Darum haben wir in ein Redesign unserer Anwalt-Seiten investiert. Mandanten nutzen anwalt-seiten um Anwälte kennen zu lernen. Das funktioniert nun noch attraktiver. Die proxiss GmbH bietet vielschichtige Unterstützung von Rechtsanwälten und Rechtsanwältinnen, bzw. von Anwaltskanzleien, beim modernen Online Marketing im Internet.

Premiumkunden

Kanzlei-Seiten.de betreut Premiumkunden für Anwalt-Seiten.de. Unter http://www.kanzlei-seiten.de/ finden Sie unser modernes Premium Portal für Anwaltskanzleien. Die EDV wurde erfolgreich umgestellt, Premiumeinträge können aktuell nur noch über Kanzlei-Seiten.de gebucht werden. Juristenprofile von Kanzlei-Seiten.de werden hier automatisch als Premiumprofil gezeigt.

Mehr Services

Über die Gateway-Site german-lawyers-directory.com sind unsere Anwältinnen und Anwälte nun auch für den angloamerikanischen Raum und alle englischsprachigen Suchanfragen auffindbar. Über unseren neuen Rechtsanwalt Blawg werden Sie als Neuzugang nun noch besser gefunden, und mit unserem Muster-Disclaimer beginnen wir eine neue Servicelinie für Themen aus dem Internetrecht.

proreos für Kanzleien, Anwälte und Mandanten

proreos ist die integrierte, moderne cloud Plattform für Kanzleien und Mandanten. proreos erleichtert die Kontaktaufnahme, Aquise und tägliche Arbeit. anwalt-seiten präsentiert Anwälte aus proreos.

  • seriös und modern im Internet
  • präsent in Suchmaschinen
  • online Helfer für den täglichen Alltag
  • Services rund um das Anwaltsgeschäft
  • Zeit und Nerven sparen
  • effizient kommunizieren

proreos wird von der proxiss GmbH betrieben. Wir arbeiten seit 2004 für Kanzleien, Rechtsanwälte und Mandanten. Wir ermöglichen Anwälten die Präsenz im Internet und helfen dabei Kosten, Zeit und Nerven zu schonen. Wir erleichtern Mandanten die Kontaktaufnahme und Kommunikation mit der Kanzlei ihrer Wahl.


Muss Ihre Kanzlei ins Internet? Suchen Sie einen Rechtsanwalt oder wollen Sie eine Beratungsleistung bewerten? Bei proreos sind Sie richtig.


26.08.2016 - Neu in der Fachbibliothek

Nach Gina-Lisa Urteil: Alice Schwarzer, der Skandal sind Sie!


Ob Jörg Kachelmann oder Gina-Lisa Lohfink; wenn Männer freigesprochen und Frauen als Täter entlarvt werden ist Alice Schwarzer – selbst verurteilte Straftäterin - nicht weit. Dabei glänzt sie einmal mehr mit Verdrehung der Fakten und blankem Männerhass.
Ihr Credo: „Lohfink-Urteil ein Skandal“. Dabei ist das Urteil in dem Prozess gegen Gina-Lisa richtig; mit Ausnahme von Alice Schwarzers Beiträgen hierzu, die sind schlicht skandalös.

Dass die Angeklagte Lohfink noch während der Urteilsverkündung den Gerichtssaal verließ, beirrte das erkennende Gericht nicht.

mehr lesen ...

Ist die Änderungskündigung wirksam, wenn der Arbeitnehmer seine Leistungen nicht mehr ganz erbringen kann?



Fall

Der Arbeitnehmer war Croupier in einer Spielbank. Er war zu 40 % behindert und einem Schwerbehinderten gleichgestellt. Nach dem geltenden Haustarif war er in die „Croupierstufe I“ eingestellt und vergütet. Aus gesundheitlichen Gründen war er nicht mehr in der Lage, in stehender Position am Tisch des American Roulette zu arbeiten.

Der Arbeitgeber sprach ihm eine Änderungskündigung aus mit dem Ziel, ihn künftig als „Croupier III“ zu beschäftigen und entsprechend geringer zu vergüten.

mehr lesen ...

Nein heißt Ja und Ja heißt Nein!




Aus ist es jetzt mit der Frage „Wann wird er mich das erste Mal küssen“
Aus ist es mit Sex an einsamen Orten
Aus ist es mit spontanem Sex
Aus ist es mit Sex nach ein paar Gläsern Wein
Aus ist es mit Sex zu später Stunde
Aus ist es mit gemeinsamen Freunden um die Häuser zu ziehen



Sind Sie für oder gegen Vergewaltigung?

Man kann es eigentlich schon gar nicht mehr hören: Das neue Sexualstrafrecht. Es ist doch jetzt beschlossen und alle wollten es – also gut ist`s oder?

Nein!

mehr lesen ...

Verwirkung der Zwangsvollstreckung nach abgeschlossenen Schuldenbereinigungsverfahren

In einem außergerichtlichen Schuldenbereinigungsverfahren hatte die Gläubigerin nur eine Forderung mitgeteilt und wurde mit einer Vergleichsquote abgefunden.2 weitere Titel gab sie nicht an weil diese an Inkassounternehmen " ausgelagert" wurden.

Nach 15 Jahren wurden die Titel auf einen anderen Rechtsnachfolger umgeschrieben und die Zwangsvollstreckung angedroht.
Das OLG Celle und das Landgericht München I haben in 2 Berufungs - Verfahren die Verwirkung der Forderung festgestellt, da die Zwangsvollstreckung nach so langer Zeit eine gegen Treu und Glauben verstoßende illoyale Verhalten

mehr lesen ...

BGH stellt sich beim Thema Widerruf Darlehensverträge auf die Seite der Verbraucher!

Seit dem 12.07.2016 ist es amtlich: der BGH hat nun endlich in zwei Fällen Gelegenheit gehabt, streitige Fragen zum Thema Widerruf von Darlehensverträgen zu entscheiden – und wie vermutet hat er zugunsten der Verbraucher entschieden.

Als fehlerhaft hat der BGH in einer dieser Entscheidungen die klassische Sparkassenwiderrufsbelehrung angesehen, welche u.a. eine Fußnote enthält, die lautet „Bitte Frist im Einzelfall prüfen“.

mehr lesen ...

Verzugszinssatz/Basiszinssatz gemäß § 247 BGB ab 01.07.2016 gesunken

Befindet sich ein Schuldner im Zahlungsverzug, muss er dem Gläubiger auch ohne, dass dieser Bankkredit in Anspruch nehmen muss, die Geldschuld verzinsen.
Der gesetzliche Verzugszins beträgt dabei gemäß § 288 Abs. 1 BGB 5%punkte über dem Basiszinssatz.
Handelt es sich um ein Rechtsgeschäft, an dem ein Verbraucher nicht beteiligt ist, beträgt der Zinssatz für Entgeltforderungen gemäß § 288 Abs. 2 BGB sogar 9%punkte über dem Basiszinssatz.
Der veränderliche Faktor ist damit der Basiszinssatz, der jeweils zum 01.01. bzw. 01.07.

mehr lesen ...