Aktuelle Fachartikel von MM STEFFEN LINDBERG

Fachbibliothek auf anwalt-seiten.de

Juristische Bibliothek auf anwalt-seiten.de

Fachartikel von Anwältinnen und Anwälten auf www.Anwalt-Seiten.de

Strafverteidiger § 184b StGB / Strafverteidigung Vorwurf Kinderpornografie

MM STEFFEN LINDBERG in Strafrecht
12.03.2015

Aus seiner Erfahrung in der bundesweiteren Strafverteidigung bei Ermittlungsverfahren wegen § 184b StGB, also dem Tatvorwurf des Besitzes und der Verbreitung von Kinderpornografie, weiß der Autor, dass gerade in diesem Sonderbereich für den Beschuldigten neben den eigentlichen strafrechtlichen Konsequenzen häufig auch Auswirkungen im familiären und sozialen Bereich drohen. Absolute Diskretion ist daher eine der Grundvoraussetzungen für eine erfolgreiche Strafverteidigung bei Verfahren wegen Kinderpornografie. Sowohl die Rechtsprechung als auch die Gesetzeslage hat sich zwischenzeitlich weiterentwickelt, wobei es insbesondere durch die Neuregelung des § 184b StGB zu weiteren Strafschärfungen gekommen ist.


§ 184b StGB - Internetverbot als Auflage bei Kinderpornographie

MM STEFFEN LINDBERG in Strafrecht
06.06.2012

Die Strafverteidigung bei Besitz und Verbreitung von Kinderpornographie gem. § 184b StGB bzw. Besitz und Verbreitung von Jugendpornographie gem. § 184c StGB nimmt nach Auffassung des Autors, der in diesem Bereich bundesweit verteidigt, auch innerhalb des Strafrechts eine Sonderstellung ein. Bereits der Tatvorwurf hat (unabhängig ob zutreffend erhoben oder nicht) stigmatisierende Wirkung. Neben erheblichen strafrechtlichen Konsequenzen drohen häufig auch solche im persönlichen oder gesellschaftlichen Bereich. Diskretion ist daher oberstes Gebot.


Besitz von Kinderpornographie und DNA Speicherung: Neue Entscheidung LG Darmstadt

MM STEFFEN LINDBERG in Strafrecht
01.08.2011

Keine automatische DNA Speicherung bei Verurteilung wegen Besitz von Kinderpornographie gem. § 184b StGB - LG Darmstadt hebt AG Darmstadt auf - Bundesweite Rechtsprechung zu DNA Speicherung bei § 184b StGB weiter uneinheitlich


Besitz von Kinderpornographie: Neue Rechtsprechung OLG Oldenburg zu § 184 b StGB

MM STEFFEN LINDBERG in Strafrecht
16.05.2011

Besitz von Kinderpornographie bzw. die Verbreitung von Kinderpornographie werden bundesweit mit Nachdruck verfolgt. Strafverfahren wegen Besitz von Kinderpornographie nehmen auch innerhalb des strafrechtlichen Gefüges einen Sonderstatus ein. Das OLG Oldenburg ( Urteil vom 29.11.2010 - 1 Ss 166/10, AG Cloppenburg ) hatte sich nun im Rahmen einer Revision wegen Besitz von Kinderpornographie mit einem Fall zu befassen, welchem ein Erwerb auf dem Flohmarkt zu Grunde lag.


Besitz von Kinderpornographie - Strafverfahren § 184 b StGB

MM STEFFEN LINDBERG in Strafrecht
25.11.2010

Die Rechtsprechung zu § 184 b StGB, also Verbreitung, Erwerb und Besitz kinderpornographischer Schriften entwickelt sich permanent weiter. Generell gilt: Die Ermittlungsbehörden verstehen bei dem Tatvorwurf Besitz von Kinderpornographie keinen Spaß! Zahlreiche Großoperationen mit Namen wie Operation Mikado oder Operation Himmel haben in der Vergangenheit zu einer Vielzahl von Ermittlungsverfahren wegen Besitz und Verbreitung von Kinderpornographie im gesamten Bundesgebiet geführt. Auf einige der immer wieder gestellten Fragen zum Thema Besitz und Verbreitung von Kinderpornographie soll nachfolgend eingegangen werden.


BESITZ UND VEBREITUNG VON KINDERPORNOGRAPHIE - Die 10 häufigsten Fragen zu § 184b StGB

MM STEFFEN LINDBERG in Strafrecht
25.11.2010

Besitz&Verbreitung von Kinderpornographie gem. § 184b StGB. In der Regel werden Beschuldigte völlig unerwartet und erstmals im Rahmen einer Durchsuchungsaktion mit diesem Tatvorwurf konfrontiert. Bei der Strafverteidigung in diesem Bereich tauchen in der Praxis immer wieder die zahlreiche Fragen auf.


§ 184b StGB - Besitz von Kinderpornographie erfordert keine manuelle Speicherung

MM STEFFEN LINDBERG in Strafrecht
14.10.2010

Zahlreiche Großoperationen in Zusammenhang mit § 184b StGB ( z.B. Operation Himmel, Operation Smasher, Operation Mikado), also Besitz und Verbreitung von Kinderpornographie, haben in der Vergangenheit bundesweit zu hunderten von strafrechtlichen Ermittlungsverfahren geführt. Bekanntlich werden Delikte nach § 184b StGB von den Ermittlungsbehörden mit Nachdruck verfolgt. Auch die Rechtsprechung zu § 184b StGB entwickelt sich ständig fort und hat nach Ansicht von Strafverteidiger STEFFEN LINDBERG MM bundesweit weiter "angezogen". In diesem Zusammenhang ist ein aktuelles Urteil des Hanseatischen Oberlandesgerichts bedeutsam. Hiernach erfordert Besitz von Kinderpornographie iSd. § 184b StGB keine manuelle Speicherung.


Besitz von Kinderpornographie und Posingbilder

MM STEFFEN LINDBERG in Strafrecht
04.10.2010

Durch die Neuregelung des § 184 b StGB wurden die gesetzlichen Vorschriften über die Strafbarkeit bei Verbreitung, Erwerb und Besitz kinderpornographischer Schriften weiter verschärft. In einer strafrechtlichen Grauzone befanden sich nach der alten Gesetzesregelung sogenannte "Posingbilder". Diese Gesetzeslücke wurde nun durch die Neuregelung des § 184 b StGB endgültig geschlossen, was es im Rahmen der Strafverteidigung zu berücksichtigen gilt.



Kategorien

Allgemeine Texte

128 Beiträge, letzer Beitrag vom 14.03.2019

Arbeitsrecht

101 Beiträge, letzer Beitrag vom 26.04.2019

Bau- und Architektenrecht

15 Beiträge, letzer Beitrag vom 05.01.2018

Erbrecht

21 Beiträge, letzer Beitrag vom 26.10.2016

Familienrecht

61 Beiträge, letzer Beitrag vom 01.11.2016

Insolvenzrecht

4 Beiträge, letzer Beitrag vom 03.08.2016

Medizinrecht

9 Beiträge, letzer Beitrag vom 03.10.2018

Miet- und Wohnungseigentumsrecht

55 Beiträge, letzer Beitrag vom 30.03.2018

Sozialrecht

8 Beiträge, letzer Beitrag vom 26.07.2019

Steuerrecht

17 Beiträge, letzer Beitrag vom 05.03.2019

Strafrecht

67 Beiträge, letzer Beitrag vom 12.04.2019

Verkehrsrecht

44 Beiträge, letzer Beitrag vom 25.02.2018

Versicherungsrecht

26 Beiträge, letzer Beitrag vom 22.09.2015

Verwaltungsrecht

23 Beiträge, letzer Beitrag vom 26.07.2019

Gewerblicher Rechtsschutz

18 Beiträge, letzer Beitrag vom 26.07.2019

Handels- und Gesellschaftsrecht

18 Beiträge, letzer Beitrag vom 03.05.2019

Urheber- und Medienrecht

25 Beiträge, letzer Beitrag vom 18.01.2018

Informationstechnologierecht

1 Beiträge, letzer Beitrag vom 30.03.2015

Bank- und Kapitalmarktrecht

18 Beiträge, letzer Beitrag vom 14.07.2016

Agrarrecht

1 Beiträge, letzer Beitrag vom 22.01.2013

Die hier veröffentlichten Informationen stellen lediglich allgemeine Hinweise dar. Durch die Zurverfügungstellung dieser Informationen kommt weder ein Vertrag mit dem Leser zustande, noch kann hierdurch eine fundierte rechtliche Beratung ersetzt werden. Es wird keine Haftung übernommen im Hinblick auf Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen. Alle Rechte verbleiben beim Autor, eine Wiedergabe über egal welches Medium bedarf der Erlaubnis.