Aktuelle Fachartikel von Dominic Porta

Fachbibliothek auf anwalt-seiten.de

Juristische Bibliothek auf anwalt-seiten.de

Fachartikel von Anwältinnen und Anwälten auf www.Anwalt-Seiten.de

Immobilienerwerb auf Mallorca

Dominic Porta in Allgemeine Texte
05.01.2018

Ein grundlegender und wichtiger Bestandteil des Immobilienrechts ist der Erwerb von Häusern, Wohnungen oder sonstigen Immobilien. In Spanien und insbesondere auf den Balearischen Inseln gibt es dabei einige Besonderheiten, auf die geachtet werden muss.

Die üblichen Schritte bei einem Immobilienerwerb auf Mallorca sind der Abschluss eines Optionsvertrages, die Unterzeichnung der notariellen Kaufurkunde (Escritura), die Bezahlung aller anfallenden Steuern und die entsprechende Eintragung im Grundbuch.

Die nachfolgenden Ausführungen beziehen sich dabei überwiegend auf den Erwerb von Bestandsimmobilien und nicht auf den Erwerb eines Neubauobjekts.


Ferienvermietung Mallorca

Dominic Porta in Miet- und Wohnungseigentumsrecht
05.01.2018

Die Ferienvermietung auf Mallorca ist ein seit einigen Jahren kontrovers diskutiertes Thema. Auf der einen Seite stehen die Immobilieneigentümer, die ihre Häuser, Wohnungen und Zimmer an die zahlreichen Feriengäste, meist mittels Internetportalen, vermieten wollen. Auf der anderen Seite gibt es die Hotellobby, die dies unter allen Umständen versucht, zu verhindern, sowie die Residenten, die keine geeigneten Wohnungen mehr zur Langzeitmiete finden. In der Mitte steht die Balearen-Regierung, die versucht, einen Konsens zwischen allen Beteiligten zu finden, bisher jedoch ohne großen Erfolg.


Haftung des Bauherrn in Spanien

Dominic Porta in Bau- und Architektenrecht
05.01.2018

Der Traum vom eigenen Haus ist ein Traum, der auf Mallorca oft in die Realität umgesetzt wird. Allerdings gibt es einiges zu beachten, damit aus dem Traum vom eigenen Haus kein Albtraum wird.

Stellen Sie sich daher vor, Sie haben gerade ein Grundstück auf Mallorca oder in Spanien erworben und wollen nun Ihr Traumhaus darauf errichten. Oder stellen Sie sich vor, Sie möchten an Ihrer schon bestehenden Immobilie Ausbau- oder Änderungsmaßnahmen durchführen. Wie die meisten Privatpersonen, die nicht aus der Baubranche stammen, werden Sie für diese Baumaßnahmen ein oder sogar mehrere Bauunternehmen beauftragen. Hier ist Vorsicht geboten, denn auch wenn eine Privatperson einen solchen Auftrag vergibt, geht sie unter gewissen Umständen das Risiko ein, für bestimmte Schulden des beauftragten Unternehmens haftbar gemacht zu werden.

Die Schulden, die dabei zu berücksichtigen sind, sind insbesondere Lohn-, Sozialversicherungs- und Steuerschulden.


Rechtliche Grundlagen und Ablauf einer Zwangsversteigerung (subasta) in Spanien

Dominic Porta in Miet- und Wohnungseigentumsrecht
22.07.2014

Die Zwangsversteigerung von Immobilien ist in Spanien in den Art. 655 ff. Ley de Enjuiciamiento Civil, Gesetz 1/2000 vom 7. Januar, gültig bis 15.07.2015, kurz LEC (spanische Zivilprozessordnung) geregelt. Auf die Zwangsversteigerung von Immobilien finden die Vorschriften über die Zwangsversteigerung von beweglichen Gegenständen (Art. 643 ff. LEC) entsprechend Anwendung, sofern nichts anderes geregelt ist, Art. 655 Abs. 1 LEC.

I. Einleitung des Verfahrens:
Aus Art.


Auswirkung der Einkommenssteuerreform auf Immobilienverkäufe

Dominic Porta in Steuerrecht
18.07.2014

Der Entwurf zur Einkommenssteuerreform, die am 01. Januar 2015 in Kraft treten soll, wird auch steuerliche Auswirkungen auf Immobiliengeschäfte haben, die nach diesem Zeitpunkt getätigt werden.

Von der Einkommenssteuerreform betroffen ist in diesem Zusammenhang die Wertzuwachssteuer (Plusvalía) bei Hausverkäufen. Die Wertzuwachssteuer ist die Steuer, die man auf die Differenz zwischen Kaufpreis und Verkaufspreis zahlt.


NIE, TIE, residency or nationality

Dominic Porta in Verwaltungsrecht
18.07.2014

Since there still exists quite confusion about the difference between the NIE (Número de Identidad de Extranjeros), the TIE (Tarjeta de Identidad de Extranjeros) the Spanish residency and the Spanish nationality, I would like and try to explain those differences in this short overview. Especially if you are planning to move to Spain and live there, you should know what those differences are and what kind of rights and obligations derive from it.

The NIE is an identification number issued to foreign persons and it is required for either of two reasons: administrative or economical.


Ferienvermietung auf Mallorca (Stand: 07/2014)

Dominic Porta in Miet- und Wohnungseigentumsrecht
16.07.2014

Seit 2012 bedarf es auf Mallorca für die Ferienvermietung einer entsprechenden Lizenz. Gesetzliche Grundlage dafür sind das Gesetz 3/2003 vom 26. März, das Tourismusgesetz der Balearischen Inseln 8/2012 vom 19. Juli und der Erlass 13/2011 vom 25. Februar.

Unter die Ferienvermietung fallen alle Kurzzeitvermietungen von einer maximalen Dauern von bis zu zwei Monaten. Außerdem müssen gewisse Dienstleistungen erbracht werden, wie z.B.


Gewerbesteuer in Spanien

Dominic Porta in Steuerrecht
04.07.2014

Jedem Gewerbetreibenden in Deutschland sollte die Gewerbesteuer ein Begriff sein. Neben der Grundsteuer ist die Gewerbesteuer für die Gemeinden in Deutschland die wichtigste Einnahmequelle und daher sogar im Rahmen der Selbstverwaltungsgarantie der Gemeinden grundrechtlich geschützt (Art. 28 Abs. 2 GG). Aber wie verhält es sich mit der Gewerbesteuer in Spanien? Ist man auch in Spanien als Gewerbetreibender verpflichtet, Gewerbesteuer zu zahlen? Wenn ja, an wen? Und gibt es die Gewerbesteuer in Spanien überhaupt?

Letzteres kann vorab eindeutig mit „JA“ beantwortet werden.



Kategorien

Allgemeine Texte

128 Beiträge, letzer Beitrag vom 28.01.2018

Arbeitsrecht

99 Beiträge, letzer Beitrag vom 16.08.2017

Bau- und Architektenrecht

15 Beiträge, letzer Beitrag vom 05.01.2018

Erbrecht

21 Beiträge, letzer Beitrag vom 26.10.2016

Familienrecht

61 Beiträge, letzer Beitrag vom 01.11.2016

Insolvenzrecht

4 Beiträge, letzer Beitrag vom 03.08.2016

Medizinrecht

9 Beiträge, letzer Beitrag vom 03.10.2018

Miet- und Wohnungseigentumsrecht

55 Beiträge, letzer Beitrag vom 30.03.2018

Sozialrecht

7 Beiträge, letzer Beitrag vom 01.06.2016

Steuerrecht

16 Beiträge, letzer Beitrag vom 13.12.2017

Strafrecht

66 Beiträge, letzer Beitrag vom 25.02.2018

Verkehrsrecht

44 Beiträge, letzer Beitrag vom 25.02.2018

Versicherungsrecht

26 Beiträge, letzer Beitrag vom 22.09.2015

Verwaltungsrecht

22 Beiträge, letzer Beitrag vom 08.09.2016

Gewerblicher Rechtsschutz

15 Beiträge, letzer Beitrag vom 15.11.2017

Handels- und Gesellschaftsrecht

16 Beiträge, letzer Beitrag vom 13.12.2017

Urheber- und Medienrecht

25 Beiträge, letzer Beitrag vom 18.01.2018

Informationstechnologierecht

1 Beiträge, letzer Beitrag vom 30.03.2015

Bank- und Kapitalmarktrecht

18 Beiträge, letzer Beitrag vom 14.07.2016

Agrarrecht

1 Beiträge, letzer Beitrag vom 22.01.2013

Die hier veröffentlichten Informationen stellen lediglich allgemeine Hinweise dar. Durch die Zurverfügungstellung dieser Informationen kommt weder ein Vertrag mit dem Leser zustande, noch kann hierdurch eine fundierte rechtliche Beratung ersetzt werden. Es wird keine Haftung übernommen im Hinblick auf Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen. Alle Rechte verbleiben beim Autor, eine Wiedergabe über egal welches Medium bedarf der Erlaubnis.