Aktuelle Fachartikel der Fachrichtung Verwaltungsrecht

Fachbibliothek auf anwalt-seiten.de

Juristische Bibliothek auf anwalt-seiten.de

Fachartikel von Anwältinnen und Anwälten auf www.Anwalt-Seiten.de

Heirat in Dänemark/Durchführung des Visumsverfahrens, 16. November 2010 - BVerwG 1 C 17.09

Daniel Frühauf in Verwaltungsrecht
21.02.2011

Das Bundesverwaltungsgericht entscheidet: Eheschließung in Dänemark-Durchführung des Visumsverfahrens bleibt in der Regel weiter erforderlich.


Subventionsrecht: Rückforderung – Richtiger Adressat

LL.M. Marcus Richter in Verwaltungsrecht
11.03.2010

Ein Rückforderungsbescheid muss sich nach ganz herrschender Meinung in der Rechtsprechung (vgl. statt aller, BVerwG, Beschluss vom 29.09.1987, Az. 7 B 161/87) und der Rechtsliteratur (Kopp/Ramsauer, VwVfG, 10. Auflage 2008, § 49a RdNr. 10) nach Wegfall eines begünstigenden Verwaltungsaktes grundsätzlich gegen den Adressaten bzw. den Begünstigten des aufgehobenen bzw. unwirksam gewordenen Verwaltungsaktes richten.


Hochschulrecht: krankheitsbedingte Prüfungsunfähigkeit

Simone Baiker in Verwaltungsrecht
20.01.2009

Prüfungsrecht: An die Unverzüglichkeit der Geltendmachung einer krankheitsbedingten Prüfungsunfähigkeit ist ein strenger Maßstab anzulegen.


Soldatenrecht – Rückerstattung der Ausbildungskosten - Rechtsanwalt

LL.M. Marcus Richter in Verwaltungsrecht
10.01.2009

Grundsätzliche Voraussetzungen der Rückerstattung von Ausbildungskosten eines Soldaten, der aufgrund seines Antrags entlassen wird.


Soldatenrecht – Offiziersanwärter - Kriegsdienstverweigerung - Rechtsanwalt

LL.M. Marcus Richter in Verwaltungsrecht
10.01.2009

Grundsätzliche Voraussetzungen an die Kriegsdienstverweigerung bei Soldaten, Soldaten auf Zeit und Offiziersanwärter.


Bundeswehr, Ausmusterung, Verweigerung, Zurückstellung - Rechtsanwalt

LL.M. Marcus Richter in Verwaltungsrecht
10.01.2009

Neue Zurückstellungsregelungen für Masterstudiengang, Technikerausbildung, Duales Studium aufgrund des Wehrpflichtänderungsgesetzes 2008.


Rechtsanwältin Simone Baiker: Handwerksrecht (Altgesellenregelung) - Anforderungen an eine leitenden Stellung iSd § 7 b HwO -

Simone Baiker in Verwaltungsrecht
10.08.2006

Eine leitende Stellung iSd § 7 b Abs. 1 Nr. 2 HwO muss keine betriebswirtschaftlichen, kaufmännischen und rechtlichen Betriebsbelange umfassen. Eine Weisungsbefugnis gegenüber anderen Mitarbeitern ist ebenfalls nicht für eine leitende Stellung erforderlich.



Kategorien

Allgemeine Texte

128 Beiträge, letzer Beitrag vom 28.01.2018

Arbeitsrecht

99 Beiträge, letzer Beitrag vom 16.08.2017

Bau- und Architektenrecht

15 Beiträge, letzer Beitrag vom 05.01.2018

Erbrecht

21 Beiträge, letzer Beitrag vom 26.10.2016

Familienrecht

61 Beiträge, letzer Beitrag vom 01.11.2016

Insolvenzrecht

4 Beiträge, letzer Beitrag vom 03.08.2016

Medizinrecht

8 Beiträge, letzer Beitrag vom 15.11.2013

Miet- und Wohnungseigentumsrecht

55 Beiträge, letzer Beitrag vom 30.03.2018

Sozialrecht

7 Beiträge, letzer Beitrag vom 01.06.2016

Steuerrecht

16 Beiträge, letzer Beitrag vom 13.12.2017

Strafrecht

66 Beiträge, letzer Beitrag vom 25.02.2018

Verkehrsrecht

44 Beiträge, letzer Beitrag vom 25.02.2018

Versicherungsrecht

26 Beiträge, letzer Beitrag vom 22.09.2015

Verwaltungsrecht

22 Beiträge, letzer Beitrag vom 08.09.2016

Gewerblicher Rechtsschutz

15 Beiträge, letzer Beitrag vom 15.11.2017

Handels- und Gesellschaftsrecht

16 Beiträge, letzer Beitrag vom 13.12.2017

Urheber- und Medienrecht

25 Beiträge, letzer Beitrag vom 18.01.2018

Informationstechnologierecht

1 Beiträge, letzer Beitrag vom 30.03.2015

Bank- und Kapitalmarktrecht

18 Beiträge, letzer Beitrag vom 14.07.2016

Agrarrecht

1 Beiträge, letzer Beitrag vom 22.01.2013

Die hier veröffentlichten Informationen stellen lediglich allgemeine Hinweise dar. Durch die Zurverfügungstellung dieser Informationen kommt weder ein Vertrag mit dem Leser zustande, noch kann hierdurch eine fundierte rechtliche Beratung ersetzt werden. Es wird keine Haftung übernommen im Hinblick auf Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen. Alle Rechte verbleiben beim Autor, eine Wiedergabe über egal welches Medium bedarf der Erlaubnis.