Verhaltenstipps bei einem Verkehrsunfall (aus anwaltlicher Sicht) - Rechtsanwältin Schürmann

Juristische Bibliothek auf anwalt-seiten.de - Fachartikel von Anwältinnen und Anwälten auf anwalt-seiten.de

Rechtsanwältin Martina Schürmann zum Thema Verhaltenstipps bei einem Verkehrsunfall (aus anwaltlicher Sicht)


Das könnte Sie auch interessieren:
Sie hatten einen Verkehrsunfall und wissen nicht wer Schuld hat? Wer trägt die Kosten, Rechtsanwaltskosten, Kfz-Sachverständigen

Oder sehen Sie unter folgenden Stichworten nach:

Verhaltenstipps bei einem Verkehrsunfall (aus anwaltlicher Sicht)

Abstract
Richtiges Verhalten nach einem Verkehrsunfall.....
schützt vor Nachteilen bei der anschließenden Schadensregulierung!

Verhaltenstipps nach einem Verkehrsunfall

Nachfolgend habe ich einige Ratschläge für Sie zum Verhalten nach einem Verkehrsunfall zusammengestellt.
Hierbei geht es nicht um Aspekte wie Erste-Hife-Maßnahmen, sondern um wertvolle Empfehlungen, die für Sie bei der anschließenden Schadensregulierung von erheblichem Vorteil sein können:


1. Generell ist es ratsam, die Polizei – auch bei vermeintlichen Bagatellschäden – hinzuzuziehen, weil diese einerseits den entstandenen Sachschaden, andererseits auch die Position der Fahrzeuge nach dem Unfall protokolliert.

2. Verlassen Sie sich aber nicht allein auf die richtige Darstellung der Polizei. Sichern Sie selbst Beweise! Halten Sie immer eine kleine Einwegkamera im Handschuhfach bereit.
Fotografieren Sie die beschädigten Fahrzeuge, die Position der Fahrzeuge und auch den Unfallort selbst.
Falls Sie bemerken, dass andere Verkehrsteilnehmer (Passanten, Anwohner, andere Autofahrer), die unter Umständen für Sie günstige Umstände zum Unfallhergang schildern können, lassen Sie sich von diesen direkt die Personalien geben.
Falls die Polizei eine Unfallmitteilung/Unfallanzeige fertigt, achten Sie darauf, dass auch hierin die Zeugen aufgenommen werden.

3. Verwarnungsgelder, die seitens der Polizei oft direkt am Unfallort verhängt werden, sollten grundsätzlich nicht oder allenfalls unter Vorbehalt gezahlt werden.
Im Zweifel werden nämlich solche anstandslosen Zahlungen von den Kfz-Versicherungen gerne als Schuldeingeständnis ausgelegt.
Aus demselben Grund sollten Sie auch von schriftlichen Erklärungen mit dem anderen Unfallbeteiligten absehen.

4. Falls Sie bei dem Unfall verletzt wurden, selbst wenn die Verletzungen nur minimal sind, suchen Sie Ihren Arzt auf. Selbst wenn erst einige Tage nach dem Unfall Anzeichen einer Verletzung (bspw. Kopf- oder Nackenschmerzen) auftreten ist der Arztbesuch unbedingt anzuraten.

5. Informieren Sie Ihre eigene Haftpflichtversicherung über den Unfall. Versicherungen untereinander regulieren und einigen sich manchmal sehr schnell.
Zwar fällt die Regulierung in die Kompetenz der Versicherung. Wenn Sie aber Ihrer Versicherung gleich den Unfall schildern, und insbesondere Argumente vorbringen, warum sie kein Verschulden trifft, wird in der Regel grundsätzlich zunächst von vorzeitigen Regulierungen abgesehen.

Anm.: Alle Ratschläge wurden nach bestem Wissen zusammengestellt, sind aber ohne Gewähr!

Autor: Rechtsanwältin Martina Schürmann



Das könnte Sie auch interessieren:
Sie hatten einen Verkehrsunfall und wissen nicht wer Schuld hat? Wer trägt die Kosten, Rechtsanwaltskosten, Kfz-Sachverständigen

Oder sehen Sie unter folgenden Stichworten nach:


Die hier veröffentlichten Informationen stellen lediglich allgemeine Hinweise dar. Durch die Zurverfügungstellung dieser Informationen kommt weder ein Vertrag mit dem Leser zustande, noch kann hierdurch eine fundierte rechtliche Beratung ersetzt werden. Es wird keine Haftung übernommen im Hinblick auf Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen. Alle Rechte verbleiben beim Autor, eine Wiedergabe über egal welches Medium bedarf der Erlaubnis.

Anwaltskosten berechnen Suchen in unserer Fachbibliothek Online Rechtsberatung mit AnwaltOnline