\"Aktives Schadenmanagement\" der Versicherer bei Verkehrsunfällen

Juristische Bibliothek auf anwalt-seiten.de - Fachartikel von Anwältinnen und Anwälten auf anwalt-seiten.de

Rechtsanwältin Jana Wolfgramm geb. Braun zum Thema \"Aktives Schadenmanagement\" der Versicherer bei Verkehrsunfällen

Top Schlagworte: Versicherer Geschädigte Sachverständige

an Rechtsanwältin Jana Wolfgramm geb. Braun schreiben

Dem Geschädigten und Kunden werden alle unbequemen Wege abgenommen. So kommt der hauseigene Sachverständige des Versicherers vor Ort und holt die hauseigene Werkstatt das beschädigte Fahrzeug ab und bringt es auch zurück.

Bei so viel Service ist jedoch Vorsicht geboten. Denn das eigentliche Ziel dieser Form der Schadenabwicklung ist nicht die Kundenzufriedenheit, sondern die konsequente Schadensteuerung und damit verbundene Kostensenkung der Versicherer.

Folglich werden dem Laien nicht so bekannte Schadenersatzpositionen wie die Wertminderung, Nutzungsausfallentschädigung Kosten- Untersuchungs- und Benzinpauschale, Schmerzensgeld etc. oftmals nicht erstattet. Auch weiß der Geschädigte meistens nicht, wie der hauseigene Sachverständige den Restwert bei einem Totalschaden ermittelt hat oder wie sich die Billig - Stundensätze der von dem Versicherer bestimmten Werkstatt auf die Qualität der Reparatur auswirken.

Alles in allem ist jeder Geschädigte gut beraten, wenn er die qualifizierte Dienstleistung eines von ihm gewählten Sachverständigen und die eigene Reparaturwerkstatt, sowie die unabhängige und kompetente Beratung eines Rechtsanwaltes in Anspruch nimmt und sich nicht darauf verlässt, was der Versicherer ihm vorschlägt.




Durchsuchen



Artikel - Info

Datum: 28.02.2006
zuletzt überarbeitet: 28.02.2006
  327 mal gelesen.

Verkehrsrecht

Rechtsanwältin Jana Wolfgramm geb. Braun
Rechtsanwälte Braun | Wolfgramm
18055 Rostock
Permalink

Autor: Rechtsanwältin Jana Wolfgramm geb. Braun    an Rechtsanwältin Jana Wolfgramm geb. Braun schreiben

Gesetze zum Thema:
VVG 2008 § 77
Gesetz über den Versicherungsvertrag
Mehrere Versicherer
(1) Wer bei mehreren Versicherern ein Interesse gegen dieselbe Gefahr versichert, ist verpflichtet, jedem Versicherer die andere Versicherung unverzüglich mitzuteilen. In der Mitteilung sind der andere Versicherer und die Versicherungssumme anzugeben.(2) Wird bezüglich desselben Interesses bei einem Versicherer der entgehende Gewinn, bei einem anderen Versicherer der sonstige Schaden versichert, i...
VVG 2008 § 78
Gesetz über den Versicherungsvertrag
Haftung bei Mehrfachversicherung
(1) Ist bei mehreren Versicherern ein Interesse gegen dieselbe Gefahr versichert und übersteigen die Versicherungssummen zusammen den Versicherungswert oder übersteigt aus anderen Gründen die Summe der Entschädigungen, die von jedem Versicherer ohne Bestehen der anderen Versicherung zu zahlen wären, den Gesamtschaden (Mehrfachversicherung), haften die Versicherer in der Weise als Gesamtschuldner, ...
VVG 2008 § 106
Gesetz über den Versicherungsvertrag
Fälligkeit der Versicherungsleistung
Der Versicherer hat den Versicherungsnehmer innerhalb von zwei Wochen von dem Zeitpunkt an, zu dem der Anspruch des Dritten mit bindender Wirkung für den Versicherer durch rechtskräftiges Urteil, Anerkenntnis oder Vergleich festgestellt worden ist, vom Anspruch des Dritten freizustellen. Ist der Dritte von dem Versicherungsnehmer mit bindender Wirkung für den Versicherer befriedigt worden, hat der...

Die hier veröffentlichten Informationen stellen lediglich allgemeine Hinweise dar. Durch die Zurverfügungstellung dieser Informationen kommt weder ein Vertrag mit dem Leser zustande, noch kann hierdurch eine fundierte rechtliche Beratung ersetzt werden. Es wird keine Haftung übernommen im Hinblick auf Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen. Alle Rechte verbleiben beim Autor, eine Wiedergabe über egal welches Medium bedarf der Erlaubnis.