Branchenmindestlöhne

Juristische Bibliothek auf anwalt-seiten.de - Fachartikel von Anwältinnen und Anwälten auf anwalt-seiten.de

Rechtsanwalt Diplom-Kaufmann Christian von der Linden zum Thema Branchenmindestlöhne

Top Schlagworte: Branchen Branchenmindestlöhne Mindestlöhne

Schon vor der Einführung des allgemeinen Mindestlohns von € 8,50 existierten für einzelne Branchen allgemeinverbindliche Mindestlöhne. Dabei lag der Großteil bereits über € 8,50. Diese bleiben weiterhin gültig.

Branchenmindestlöhne von unter € 8,50 gelten beispielsweise für das Friseurhandwerk, die Fleischwirtschaft sowie die Land- und Forstwirtschaft. Sie dürfen längstens bis zum 31.12.2016 beibehalten werden.

Zum 01.07.2015 wurde erstmals ein Branchenmindestlohn für Geld- und Wertdienste für allgemeinverbindlich erklärt. Dessen Höhe unterscheidet sich, wie beim Großteil der Branchenmindestlöhne, je nach Region und liegt zwischen € 9,06 und € 15,29.

Weitere Branchen, für die Mindestlöhne von über € 8,50 gelten, sind z.B. die Aus- und Weiterbildung mit € 13,35 im Westen, das Baugewerbe mit € 11,15 und die Gebäudereinigung mit € 12,65 für Glas- und Fassadenreinigung.




Durchsuchen



Artikel - Info

Datum: 21.10.2015
zuletzt überarbeitet: 21.10.2015
  128 mal gelesen.


Rechtsanwalt Diplom-Kaufmann Christian von der Linden
vdLP von der Linden & Partner, Rechtsanwälte, Steuerberater
93049 Regensburg
Permalink

Autor: Rechtsanwalt Christian von der Linden

Die hier veröffentlichten Informationen stellen lediglich allgemeine Hinweise dar. Durch die Zurverfügungstellung dieser Informationen kommt weder ein Vertrag mit dem Leser zustande, noch kann hierdurch eine fundierte rechtliche Beratung ersetzt werden. Es wird keine Haftung übernommen im Hinblick auf Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen. Alle Rechte verbleiben beim Autor, eine Wiedergabe über egal welches Medium bedarf der Erlaubnis.