In eigener Sache: Zertifizierter Verteidiger im Steuerstrafrecht

Juristische Bibliothek auf anwalt-seiten.de - Fachartikel von Anwältinnen und Anwälten auf anwalt-seiten.de

Rechtsanwalt Diplom-Kaufmann Christian von der Linden zum Thema In eigener Sache: Zertifizierter Verteidiger im Steuerstrafrecht

Top Schlagworte: Fällen Verteidiger Steuerstrafrecht

an Rechtsanwalt Diplom-Kaufmann Christian von der Linden schreiben

Aufgrund des verstärkten Fahndungsdrucks der Steuerbehörden und der entsprechenden Berichte in den Medien war die Kanzlei in letzter Zeit verstärkt für Neumandanten – zum Teil aufgrund Empfehlung anderer Steuerberater – tätig auf dem Gebiet der steuerlichen Selbstanzeige. Daneben war die Strafverteidigung in Steuerstrafverfahren schon immer ein Schwerpunkt der Kanzlei aufgrund der vorhandenen Qualifikation sowohl im rechtlichen wie auch im steuerlichen Bereich.

Durch den Deutschen Unternehmenssteuer Verband (DUV e. V.) ist Herr Christian von der Linden nun als Verteidiger im Steuerstrafrecht zertifiziert worden. Voraussetzung für die Zertifizierung ist neben einer mindestens fünfjährigen beruflichen Erfahrung zum einen der Nachweis besonderer theoretischer wie auch besonderer praktischer Kenntnisse im Bereich des Steuerstrafrechts. Dafür muss der Fachanwaltskurs entweder im Strafrecht oder im Steuerrecht erfolgreich absolviert worden sein, in den letzten drei Jahren mindestens 15 Stunden Fortbildung auf dem Gebiet des Steuerstrafrechts nachgewiesen werden und in mindestens 25 Fällen müssen Mandanten in steuerstrafrechtlichen Verfahren beratend oder gerichtlich vertreten worden sein. Von den 25 Fällen muss in mindestens 15 Fällen eine Vertretung in einem anhängigen Steuerstrafverfahren vorgelegen haben. Nach Zertifizierung ist jährlich eine Fortbildung von 10 Stunden auf dem Gebiet des Steuerstrafrechts erforderlich.

Leider zeigt sich die wachsende Relevanz des Steuerstrafrechts auch in der laufenden Steuerberatung, da zunehmend eine steigende Tendenz erkennbar ist, dass zum Beispiel bei Betriebsprüfungen Steuerstrafverfahren eingeleitet werden.




Durchsuchen



Artikel - Info

Datum: 21.10.2015
zuletzt überarbeitet: 21.10.2015
  129 mal gelesen.

Strafrecht

Rechtsanwalt Diplom-Kaufmann Christian von der Linden
vdLP von der Linden & Partner, Rechtsanwälte, Steuerberater
93049 Regensburg
Permalink

Autor: Rechtsanwalt Christian von der Linden    an Rechtsanwalt Diplom-Kaufmann Christian von der Linden schreiben

Gesetze zum Thema:
BGB § 2097
Bürgerliches Gesetzbuch
Auslegungsregel bei Ersatzerben

Ist jemand für den Fall, dass der zunächst berufene Erbe nicht Erbe sein kann, oder für den Fall, dass er nicht Erbe sein will, als Ersatzerbe eingesetzt, so ist im Zweifel anzunehmen, dass er für beide Fälle eingesetzt ist.

DRiG § 66
Prüfungsverfahren

(1) Für das Verfahren in den Fällen des § 62 Abs. 1 Nr. 3 und 4 (Prüfungsverfahren) gelten die Vorschriften der Verwaltungsgerichtsordnung sinngemäß. Der Vertreter des Bundesinteresses beim Bundesverwaltungsgericht wirkt an dem Verfahren nicht mit.

(2) Ein Vorverfahren findet nur in den Fällen des § 62 Abs. 1 Nr. 4 statt.

(3) Das Verfahren wird in den Fällen des § 62 Abs. 1 Nr. 3 durch einen Antrag der obersten Dienstbehörde, in den Fällen der Nummer 4 durch einen Antrag des Richters eingeleitet.

AktG § 263
Anmeldung und Eintragung der Auflösung

Der Vorstand hat die Auflösung der Gesellschaft zur Eintragung in das Handelsregister anzumelden. Dies gilt nicht in den Fällen der Eröffnung und der Ablehnung der Eröffnung des Insolvenzverfahrens (§ 262 Abs. 1 Nr. 3 und 4) sowie im Falle der gerichtlichen Feststellung eines Mangels der Satzung (§ 262 Abs. 1 Nr. 5). In diesen Fällen hat das Gericht die Auflösung und ihren Grund von Amts wegen einzutragen. Im Falle der Löschung der Gesellschaft (§ 262 Abs. 1 Nr. 6) entfällt die Eintragung der Auflösung.


Die hier veröffentlichten Informationen stellen lediglich allgemeine Hinweise dar. Durch die Zurverfügungstellung dieser Informationen kommt weder ein Vertrag mit dem Leser zustande, noch kann hierdurch eine fundierte rechtliche Beratung ersetzt werden. Es wird keine Haftung übernommen im Hinblick auf Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen. Alle Rechte verbleiben beim Autor, eine Wiedergabe über egal welches Medium bedarf der Erlaubnis.