Neben Kinderpornographie nun auch Jugendpornographie nach § 184c strafbar! Erste Fragen an den Rechtsanwalt.

Juristische Bibliothek auf anwalt-seiten.de - Fachartikel von Anwältinnen und Anwälten auf anwalt-seiten.de

Rechtsanwalt Thomas M. Amann zum Thema Neben Kinderpornographie nun auch Jugendpornographie nach § 184c strafbar! Erste Fragen an den Rechtsanwalt.

Top Schlagworte: StGB Kinderpornographie Gesetzeswortlaut

Mache ich mich als Jugendlicher oder Jugendliche strafbar, wenn ich ein Foto gemacht habe, das meine Freundin oder meinen Freund bei sexuellen Handlungen zeigt?

Nein!

Für diesen Fall sieht die neue Strafvorschrift des § 184c StGB eine Einschränkung vor.

Allerdings muss das Foto mit der Einwilligung der darauf abgebildeten Person entstanden sein und der Hersteller des Fotos darf nicht über 18 Jahre alt gewesen sein, als er das Foto gemacht hat.

Darf ich dieses Foto an jemanden weitergeben?

Nein!

Dann würde nach dem Gesetzeswortlaut nämlich ein strafbares „einem anderen den Besitz verschaffen“ oder gar ein „Verbreiten“ vorliegen.

Mache ich mich strafbar, wenn ich mir im Internet auf den sogenannten „Teen- oder Lolita-Seiten“ Erotik-Filme ansehe oder für solche Seiten Filme produziere?

Unter Umständen! Hier begibt der Internet-Surfer sich auf dünnes Eis.

Wenn es sich dabei um Filme mit sogenannten „Scheinminderjährigen“ (= Erwachsene, die als Minderjährigen / Teens dargestellt werden) handelt, macht man sich nach dem neuen Gesetzeswortlaut strafbar, da das neue Strafgesetz nicht fordert, dass die beteiligten Personen auch tatsächlich minderjährig sind. Es reicht, wenn sie - wie auch bei der Kinderpornographie - auf den Betrachter wie Minderjährige wirken.

Besondere Vorsicht sollten daher ab jetzt gewerbliche Erotik-Produzenten an den Tag legen, da der neue § 184c StGB bei gewerbsmäßigem Handeln eine Mindeststrafe von 3 Monaten Haft und keine Geldstrafe mehr vorsieht.

Mache ich mich als Jugendlicher oder Jungendliche strafbar, wenn ich ein Sex-Video von mir auf Internetseiten wie You Tube, Beautiful Agony oder I shot myself einstelle?

Je nach Inhalt des Videos: Ja!

Nach dem neuen Gesetzeswortlaut liegt dann ein sogenanntes „Verbreiten“ von Jugendpornographie vor.

Fazit:

Die neue Strafvorschrift des § 184c StGB (Jugendpornographie) wirft ihrem Wortlaut nach völlig neue Strafbarkeiten auf. Wie die Strafjustiz (Polizei, Staatsanwaltschaft, Gericht) mit dem neuen Gesetzeswortlaut umgehen wird, bleibt allerdings noch abzuwarten. Dem Autor sind in seiner bundesweiten Tätigkeit als Rechtsanwalt in den Bereichen Strafrecht und Strafverteidigung bislang wegen des Vorwurfs Jugendpornographie noch keine Ermittlungsverfahren, Hausdurchsuchungen oder Beschlagnahmungen bzw. Sicherstellungen von Computern begegnet.




Durchsuchen



Artikel - Info

Datum: 13.01.2009
zuletzt überarbeitet: 13.01.2009
  2331 mal gelesen.

Strafrecht

Rechtsanwalt Thomas M. Amann
Amann Krasel Koch Rechtsanwälte
64283 Darmstadt
Permalink

Autor: Rechtsanwalt Thomas M. Amann

Die hier veröffentlichten Informationen stellen lediglich allgemeine Hinweise dar. Durch die Zurverfügungstellung dieser Informationen kommt weder ein Vertrag mit dem Leser zustande, noch kann hierdurch eine fundierte rechtliche Beratung ersetzt werden. Es wird keine Haftung übernommen im Hinblick auf Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen. Alle Rechte verbleiben beim Autor, eine Wiedergabe über egal welches Medium bedarf der Erlaubnis.