Neuer Mietspiegel für Leverkusen, Stand: 01.04.2021

Juristische Bibliothek auf anwalt-seiten.de - Fachartikel von Anwältinnen und Anwälten auf anwalt-seiten.de

Rechtsanwalt Peter Wolf zum Thema Neuer Mietspiegel für Leverkusen, Stand: 01.04.2021

Top Schlagworte: Stand Mietspiegel 2021

an Rechtsanwalt Peter Wolf schreiben

Für die Stadt Leverkusen liegt ein neuer Mietspiegel mit Stand 1. April 2021 vor. Der bisherige Mietspiegel für Leverkusen vom 1. April 2019 verliert mit Ablauf des 31. März 2021 seine Gültigkeit. Auf Basis des bisherigen Mietspiegels wurden die Werte der allgemeinen Preisentwicklung angepasst und die Erläuterungen zum Mietspiegel redaktionell überarbeitet. 

Nach wie vor handelt es sich bei dem Mietspiegel um eine tabellarische Übersicht über die ortsüblichen Wohnungsmieten, die als Orientierungshilfe bei der Festsetzung der Miete und bei diesbezüglichen Auseinandersetzungen zwischen Mietern und Vermietern dient. Die Tabelle des Mietspiegels differenziert nach Wohnfläche und Baualtersbereichen. Die Tabellenfelder enthalten neben dem Mittelwert für vergleichbare Objekte jeweils auch Mietspannen (Untergrenze und Obergrenze). 

Unterstützt durch die Stadt Leverkusen wurde der Mietspiegel 2021 gemeinschaftlich ausgearbeitet vom Haus-, Wohnungs- und Grundeigentümer-Verein Leverkusen und Umgebung e.V. und dem Mieterverein Leverkusen e.V. für Leverkusen und Umgebung; er wurde von den übrigen Interessenverbänden – wie der Leverkusener Immobilienbörse und dem Gutachterausschuss für Grundstückswerte in der Stadt Leverkusen – anerkannt. 

Er bildet somit die ortsübliche Vergleichsmiete im Sinne des § 558c des Bürgerlichen Gesetzbuches ab. Der neue Mietspiegel tritt am 1. April 2021 in Kraft und behält bis zum Erscheinen eines aktualisierten Mietspiegels seine Gültigkeit. 

Gerne berate ich Sie zu den sich hieraus ergebenden Möglichkeiten zur Mieterhöhung sowie zur Miethöhe bei Neuvermietungen.




Durchsuchen



Artikel - Info

Datum: 18.04.2021
zuletzt überarbeitet: 18.04.2021
  mal gelesen.

Miet- und Wohnungseigentumsrecht

Rechtsanwalt Peter Wolf
PETER WOLF
51375 Leverkusen
Permalink

Autor: Rechtsanwalt Peter Wolf    an Rechtsanwalt Peter Wolf schreiben

Gesetze zum Thema:
StPO § 315
Strafprozeßordnung
Berufung und Wiedereinsetzungsantrag
(1) Der Beginn der Frist zur Einlegung der Berufung wird dadurch nicht ausgeschlossen, daß gegen ein auf Ausbleiben des Angeklagten ergangenes Urteil eine Wiedereinsetzung in den vorigen Stand nachgesucht werden kann.(2) Stellt der Angeklagte einen Antrag auf Wiedereinsetzung in den vorigen Stand, so wird die Berufung dadurch gewahrt, daß sie sofort für den Fall der Verwerfung jenes Antrags rechtz...
StPO § 342
Strafprozeßordnung
Revision und Wiedereinsetzungsantrag
(1) Der Beginn der Frist zur Einlegung der Revision wird dadurch nicht ausgeschlossen, daß gegen ein auf Ausbleiben des Angeklagten ergangenes Urteil eine Wiedereinsetzung in den vorigen Stand nachgesucht werden kann.(2) Stellt der Angeklagte einen Antrag auf Wiedereinsetzung in den vorigen Stand, so wird die Revision dadurch gewahrt, daß sie sofort für den Fall der Verwerfung jenes Antrags rechtz...
SGB 5 § 136d
Evaluation und Weiterentwicklung der Qualitätssicherung durch den Gemeinsamen Bundesausschuss
Der Gemeinsame Bundesausschuss hat den Stand der Qualitätssicherung im Gesundheitswesen festzustellen, sich daraus ergebenden Weiterentwicklungsbedarf zu benennen, eingeführte Qualitätssicherungsmaßnahmen auf ihre Wirksamkeit hin zu bewerten und Empfehlungen für eine an einheitlichen Grundsätzen ausgerichtete sowie sektoren- und berufsgruppenübergreifende Qualitätssicherung im Gesundheitswesen ein...

Die hier veröffentlichten Informationen stellen lediglich allgemeine Hinweise dar. Durch die Zurverfügungstellung dieser Informationen kommt weder ein Vertrag mit dem Leser zustande, noch kann hierdurch eine fundierte rechtliche Beratung ersetzt werden. Es wird keine Haftung übernommen im Hinblick auf Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen. Alle Rechte verbleiben beim Autor, eine Wiedergabe über egal welches Medium bedarf der Erlaubnis.