Neues zum Handyverbot im Straßenverkehr

Juristische Bibliothek auf anwalt-seiten.de - Fachartikel von Anwältinnen und Anwälten auf anwalt-seiten.de

Rechtsanwalt GUIDO GATZKE zum Thema Neues zum Handyverbot im Straßenverkehr

Top Schlagworte: Nutzung Straßenverkehr Mobiltelefon

Seit dem 01.02.2001 ist die Benutzung von Handys im Straßenverkehr gesetzlich geregelt. § 23 Abs.1a StVO untersagt dem Fahrzeugführer die Benutzung eines Mobil- oder Autotelefons, wenn er hierfür das Mobiltelefon oder den Hörer des Autotelefons aufnimmt oder hält.

Die Rechtsprechung hat mehrfach klargestellt, dass nicht nur das Telefonieren, sondern jegliche Nutzung der Bedienfunktionen untersagt ist. Das Verbot erstreckt sich somit auch auf das Anwählen, die Versendung von Kurzmitteilungen, die Nutzung als Notizbuch oder Diktiergerät. Selbst das Ablesen der Uhrzeit ist untersagt. Entscheidend ist, ob der Fahrzeugführer das Mobiltelefon in der Hand hält. So wird gewährleistet, dass der Fahrzeugführer während der Benutzung des Mobiltelefons beide Hände für die Bewältigung der Fahraufgabe frei hat.

Das Oberlandesgericht Karlsruhe (Az. 3 Ss 219/05) entschied kürzlich, dass auch die Nutzung eines Palm-Organizers im Straßenverkehr verboten ist, der mit Mobiltelefonfunktion und Mobilfunkkarte ausgestattet ist. Entscheidend sei, dass das Gerät nach Ausstattung, Funktion und Zweck auch zum Führen von Telefonaten geeignet und bestimmt ist. Dass das Gerät über weitere Funktionen verfüge, lasse dessen Eigenschaft als Mobiltelefon nicht entfallen, so die Richter. Offengelassen hat das Gericht, ob ein Palm-Organizer auch dann als Mobiltelefon einzustufen ist, wenn eine Mobilfunkkarte nicht in das Gerät eingeführt ist.

Das Handyverbot gilt übrigens für Kraftfahrer und Radfahrer gleichermaßen. Der Verstoß wird bei Kraftfahrern mit 40,- EUR und einem Punkt im Verkehrszentralregister geahndet. Der Radfahrer wird mit 25,- EUR sanktioniert.

www.gatzke-ra.de




Durchsuchen



Artikel - Info

Datum: 04.02.2007
zuletzt überarbeitet: 04.02.2007
  328 mal gelesen.

Verkehrsrecht

Rechtsanwalt GUIDO GATZKE
GATZKE ROGMANN Rechtsanwälte
19055 Schwerin
Permalink

Autor: Rechtsanwalt GUIDO GATZKE

Die hier veröffentlichten Informationen stellen lediglich allgemeine Hinweise dar. Durch die Zurverfügungstellung dieser Informationen kommt weder ein Vertrag mit dem Leser zustande, noch kann hierdurch eine fundierte rechtliche Beratung ersetzt werden. Es wird keine Haftung übernommen im Hinblick auf Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen. Alle Rechte verbleiben beim Autor, eine Wiedergabe über egal welches Medium bedarf der Erlaubnis.