Was ist bitte Werbung..?

Juristische Bibliothek auf anwalt-seiten.de - Fachartikel von Anwältinnen und Anwälten auf anwalt-seiten.de

Rechtsanwältin Jasmin Pesla zum Thema Was ist bitte Werbung..?

Top Schlagworte: Deutschland Unternehmen Werbung

an Rechtsanwältin Jasmin Pesla schreiben

Wie ist Werbung definiert?

Werbung ist jede Äußerung eines Handels, Gewerbes, Handwerks oder freien Berufes mit dem Ziel, den Absatz von Waren oder die Inanspruchnahme von Dienstleistung bzw. Werkleistung des Werbenden zu fördern.

Der Begriff der Werbung ist also sehr weitreichend.

Daher erfüllt auch jede unautorisiert zugesendete E-Mail schnell den Character ener Werbe-E-Mail und kann abmahnfähig sein. Ich mahne unautorisierte Spam-E-Mails für Sie ab. Voraussetzung sollte sein, dass das Unternehmen real existiert mit einer Niederlassung bzw. seinem Geschäftssitz in Deutschland.




Durchsuchen



Artikel - Info

Datum: 15.04.2020
zuletzt überarbeitet: 15.04.2020
  5 mal gelesen.

Sonstiges

Rechtsanwältin Jasmin Pesla
Kanzlei Jasmin Pesla
98724 Neuhaus am Rennweg
Permalink

Autor: Rechtsanwältin Jasmin Pesla    an Rechtsanwältin Jasmin Pesla schreiben

Gesetze zum Thema:
TMG § 2a
Telemediengesetz
Europäisches Sitzland
(1) Innerhalb des Geltungsbereichs der Richtlinie 2000/31/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 8. Juni 2000 über bestimmte rechtliche Aspekte der Dienste der Informationsgesellschaft, insbesondere des elektronischen Geschäftsverkehrs, im Binnenmarkt („Richtlinie über den elektronischen Geschäftsverkehr“) (ABl. L 178 vom 17.7.2000, S. 1) bestimmt sich das Sitzland des Diensteanbieters d...
KAGB § 90
Kapitalanlagegesetzbuch
Anwendbare Vorschriften für ausländische AIF
Verwaltet eine AIF-Kapitalverwaltungsgesellschaft einen ausländischen AIF und beauftragt sie eine Verwahrstelle mit Sitz in der Bundesrepublik Deutschland oder verwaltet eine ausländische AIF-Verwaltungsgesellschaft, deren Referenzmitgliedstaat die Bundesrepublik Deutschland nach § 56 ist, einen ausländischen AIF und beauftragt eine Verwahrstelle mit Sitz in der Bundesrepublik Deutschland, gelten ...
StGB § 90a
Strafgesetzbuch
Verunglimpfung des Staates und seiner Symbole
(1) Wer öffentlich, in einer Versammlung oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) 1.die Bundesrepublik Deutschland oder eines ihrer Länder oder ihre verfassungsmäßige Ordnung beschimpft oder böswillig verächtlich macht oder 2.die Farben, die Flagge, das Wappen oder die Hymne der Bundesrepublik Deutschland oder eines ihrer Länder verunglimpft, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren od...

Die hier veröffentlichten Informationen stellen lediglich allgemeine Hinweise dar. Durch die Zurverfügungstellung dieser Informationen kommt weder ein Vertrag mit dem Leser zustande, noch kann hierdurch eine fundierte rechtliche Beratung ersetzt werden. Es wird keine Haftung übernommen im Hinblick auf Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen. Alle Rechte verbleiben beim Autor, eine Wiedergabe über egal welches Medium bedarf der Erlaubnis.