BNotO § 75

1. Abschnitt Notarkammern BNotO § 75 RGBl I 1937, 191 Bundesnotarordnung Zuletzt geändert durch Art. 12 G v. 30.11.2019 I 1942

(1) Die Notarkammer ist befugt, Notaren und Notarassessoren bei ordnungswidrigem Verhalten leichterer Art eine Ermahnung auszusprechen.

(2) Bevor die Ermahnung ausgesprochen wird, ist der Notar oder Notarassessor zu hören. Eine Ermahnung darf nicht mehr ausgesprochen werden, wenn seit dem ordnungswidrigen Verhalten mehr als fünf Jahre verstrichen sind.

(3) Die Ermahnung ist zu begründen. Sie ist dem Notar oder Notarassessor zuzustellen. Eine Abschrift des Bescheides ist der Aufsichtsbehörde mitzuteilen.

(4) Gegen den Bescheid kann der Notar oder Notarassessor innerhalb eines Monats nach der Zustellung schriftlich bei dem Vorstand der Notarkammer Einspruch einlegen. Über den Einspruch entscheidet der Vorstand; Absatz 3 gilt entsprechend.

(5) Wird der Einspruch gegen die Ermahnung durch den Vorstand der Notarkammer zurückgewiesen, kann der Notar oder Notarassessor die Entscheidung des Oberlandesgerichts als Disziplinargericht für Notare beantragen. Der Antrag ist innerhalb eines Monats nach Zustellung der Entscheidung über den Einspruch schriftlich einzureichen und zu begründen. Das Oberlandesgericht entscheidet endgültig durch Beschluß. Auf das Verfahren des Gerichts sind im Übrigen die Vorschriften des Bundesdisziplinargesetzes über das Disziplinarverfahren vor dem Verwaltungsgericht entsprechend anzuwenden. Soweit nach diesen Vorschriften die Kosten des Verfahrens dem Dienstherrn zur Last fallen, tritt an dessen Stelle die Notarkammer.

(6) Die Ermahnung durch die Notarkammer läßt das Recht der Aufsichtsbehörde zu Maßnahmen nach § 94 oder im Disziplinarwege unberührt. Macht die Aufsichtsbehörde von diesem Recht Gebrauch, erlischt die Befugnis der Notarkammer; eine bereits ausgesprochene Ermahnung wird unwirksam. Hat jedoch das Oberlandesgericht die Ermahnung aufgehoben, weil es ein ordnungswidriges Verhalten nicht festgestellt hat, ist die Ausübung der Aufsichts- und Disziplinarbefugnis wegen desselben Verhaltens nur auf Grund solcher Tatsachen oder Beweismittel zulässig, die dem Gericht bei seiner Entscheidung nicht bekannt waren.


anwalt-seiten.de stellt frei verfügbare Gesetzestexte sorgfältig nach neuestem Stand der Technik zur Verfügung. Bitte beachten Sie, dass trotz allem ausschließlich die gedruckte Fassung der Bundesdruckerei rechtsgültig ist.


BNotO Inhaltsübersicht
BNotO § 1
BNotO § 2
BNotO § 3
BNotO § 4
BNotO § 5
BNotO § 6
BNotO § 6a
BNotO § 6b
BNotO § 7
BNotO § 7a
BNotO § 7b
BNotO § 7c
BNotO § 7d
BNotO § 7e
BNotO § 7f
BNotO § 7g
BNotO § 7h
BNotO § 7i
BNotO § 8
BNotO § 9
BNotO § 10
BNotO § 10a
BNotO § 11
BNotO § 11a
BNotO § 12
BNotO § 13
BNotO § 14
BNotO § 15
BNotO § 16
BNotO § 17
BNotO § 18
BNotO § 19
BNotO § 19a
BNotO § 20
BNotO § 21
BNotO § 22
BNotO § 23
BNotO § 24
BNotO § 25
BNotO § 26 Förmliche Verpflichtung beschäftigter Personen
BNotO § 26a Inanspruchnahme von Dienstleistungen
BNotO § 27
BNotO § 28
BNotO § 29
BNotO § 30
BNotO § 31
BNotO § 32
BNotO § 33 Elektronische Signatur
BNotO § 34 Meldepflichten
BNotO § 35 Führung der Akten und Verzeichnisse
BNotO § 36 Verordnungsermächtigung zu Akten und Verzeichnissen
BNotO § 37 (weggefallen)
BNotO § 38
BNotO § 39
BNotO § 40
BNotO § 41
BNotO § 42
BNotO § 43
BNotO § 44
BNotO § 45
BNotO § 46
BNotO § 47
BNotO § 48
BNotO § 48a
BNotO § 48b
BNotO § 48c
BNotO § 49
BNotO § 50
BNotO § 51
BNotO § 52
BNotO § 53
BNotO § 54
BNotO § 55
BNotO § 56
BNotO § 57
BNotO § 58
BNotO § 59
BNotO § 60
BNotO § 61
BNotO § 62
BNotO § 63
BNotO § 64
BNotO § 64a
BNotO § 65
BNotO § 66
BNotO § 67
BNotO § 68
BNotO § 69
BNotO § 69a
BNotO § 69b
BNotO § 70
BNotO § 71
BNotO § 72
BNotO § 73
BNotO § 74
BNotO § 75
BNotO § 76
BNotO § 77
BNotO § 78 Aufgaben
BNotO § 78a Zentrales Vorsorgeregister; Verordnungsermächtigung
BNotO § 78b Auskunft und Gebühren
BNotO § 78c Zentrales Testamentsregister; Verordnungsermächtigung
BNotO § 78d Inhalt des Zentralen Testamentsregisters
BNotO § 78e Sterbefallmitteilung
BNotO § 78f Auskunft aus dem Zentralen Testamentsregister
BNotO § 78g Gebühren des Zentralen Testamentsregisters
BNotO § 78h Elektronisches Urkundenarchiv; Verordnungsermächtigung
BNotO § 78i Zugangsberechtigung zum Elektronischen Urkundenarchiv
BNotO § 78j Gebühren des Elektronischen Urkundenarchivs
BNotO § 78k Elektronischer Notaraktenspeicher; Verordnungsermächtigung
BNotO § 78l Notarverzeichnis
BNotO § 78m Verordnungsermächtigung zum Notarverzeichnis
BNotO § 78n Besonderes elektronisches Notarpostfach; Verordnungsermächtigung
BNotO § 78o Beschwerde
BNotO § 79
BNotO § 80
BNotO § 81
BNotO § 81a
BNotO § 82
BNotO § 83
BNotO § 84
BNotO § 85
BNotO § 86
BNotO § 87
BNotO § 88
BNotO § 89
BNotO § 90
BNotO § 91
BNotO § 92
BNotO § 93
BNotO § 94
BNotO § 95
BNotO § 95a
BNotO § 96
BNotO § 97
BNotO § 98
BNotO § 99
BNotO § 100
BNotO § 101
BNotO § 102
BNotO § 103
BNotO § 104
BNotO § 105
BNotO § 106
BNotO § 107
BNotO § 108
BNotO § 109
BNotO § 110
BNotO § 110a
BNotO § 111
BNotO § 111a
BNotO § 111b
BNotO § 111c
BNotO § 111d
BNotO § 111e
BNotO § 111f
BNotO § 111g
BNotO § 111h
BNotO § 112
BNotO § 113
BNotO § 113a (weggefallen)
BNotO § 113b
BNotO § 114
BNotO § 115 (weggefallen)
BNotO § 116
BNotO § 117
BNotO § 117a
BNotO § 117b
BNotO § 118 (weggefallen)
BNotO § 119 (weggefallen)
BNotO § 120
BNotO Anlage (zu § 111f Satz 1) Gebührenverzeichnis
BNotO Anhang EV Auszug aus EinigVtr Anlage I Kapitel III Sachgebiet A Abschnitte I und IV (BGBl. II 1990, 889, 921, 938) Abschnitt I - Vom Inkrafttreten im beigetretenen Gebiet ausgenommene Vorschriften - Abschnitt IV - Sonderregelung für das Land Berlin -