VersammlG § 1

Abschnitt I Allgemeines VersammlG § 1

(1) Jedermann hat das Recht, öffentliche Versammlungen und Aufzüge zu veranstalten und an solchen Veranstaltungen teilzunehmen.

(2) Dieses Recht hat nicht,

1.
wer das Grundrecht der Versammlungsfreiheit gemäß Artikel 18 des Grundgesetzes verwirkt hat,
2.
wer mit der Durchführung oder Teilnahme an einer solchen Veranstaltung die Ziele einer nach Artikel 21 Abs. 2 des Grundgesetzes durch das Bundesverfassungsgericht für verfassungswidrig erklärten Partei oder Teil- oder Ersatzorganisation einer Partei fördern will,
3.
eine Partei, die nach Artikel 21 Abs. 2 des Grundgesetzes durch das Bundesverfassungsgericht für verfassungswidrig erklärt worden ist, oder
4.
eine Vereinigung, die nach Artikel 9 Abs. 2 des Grundgesetzes verboten ist.


anwalt-seiten.de stellt frei verfügbare Gesetzestexte sorgfältig nach neuestem Stand der Technik zur Verfügung. Bitte beachten Sie, dass trotz allem ausschließlich die gedruckte Fassung der Bundesdruckerei rechtsgültig ist.


VersammlG § 1
VersammlG § 2
VersammlG § 3
VersammlG § 4 (weggefallen)
VersammlG § 5
VersammlG § 6
VersammlG § 7
VersammlG § 8
VersammlG § 9
VersammlG § 10
VersammlG § 11
VersammlG § 12
VersammlG § 12a
VersammlG § 13
VersammlG § 14
VersammlG § 15
VersammlG § 16
VersammlG § 17
VersammlG § 17a
VersammlG § 18
VersammlG § 19
VersammlG § 19a
VersammlG § 20
VersammlG § 21
VersammlG § 22
VersammlG § 23
VersammlG § 24
VersammlG § 25
VersammlG § 26
VersammlG § 27
VersammlG § 28
VersammlG § 29
VersammlG § 29a
VersammlG § 30
VersammlG § 31 (Aufhebungsvorschriften)
VersammlG § 32
VersammlG § 33
VersammlG Anlage (zu § 15 Abs. 2)