VwGO § 80

8. Abschnitt Besondere Vorschriften für Anfechtungs- und Verpflichtungsklagen VwGO § 80 BGBl I 1960, 17 Verwaltungsgerichtsordnung Neugefasst durch Bek. v. 19.3.1991 I 686;

(1) Widerspruch und Anfechtungsklage haben aufschiebende Wirkung. Das gilt auch bei rechtsgestaltenden und feststellenden Verwaltungsakten sowie bei Verwaltungsakten mit Doppelwirkung (§ 80a).

(2) Die aufschiebende Wirkung entfällt nur

1.
bei der Anforderung von öffentlichen Abgaben und Kosten,
2.
bei unaufschiebbaren Anordnungen und Maßnahmen von Polizeivollzugsbeamten,
3.
in anderen durch Bundesgesetz oder für Landesrecht durch Landesgesetz vorgeschriebenen Fällen, insbesondere für Widersprüche und Klagen Dritter gegen Verwaltungsakte, die Investitionen oder die Schaffung von Arbeitsplätzen betreffen,
3a.
für Widersprüche und Klagen Dritter gegen Verwaltungsakte, die die Zulassung von Vorhaben betreffend Bundesverkehrswege und Mobilfunknetze zum Gegenstand haben und die nicht unter Nummer 3 fallen,
4.
in den Fällen, in denen die sofortige Vollziehung im öffentlichen Interesse oder im überwiegenden Interesse eines Beteiligten von der Behörde, die den Verwaltungsakt erlassen oder über den Widerspruch zu entscheiden hat, besonders angeordnet wird.
Die Länder können auch bestimmen, daß Rechtsbehelfe keine aufschiebende Wirkung haben, soweit sie sich gegen Maßnahmen richten, die in der Verwaltungsvollstreckung durch die Länder nach Bundesrecht getroffen werden.

(3) In den Fällen des Absatzes 2 Satz 1 Nummer 4 ist das besondere Interesse an der sofortigen Vollziehung des Verwaltungsakts schriftlich zu begründen. Einer besonderen Begründung bedarf es nicht, wenn die Behörde bei Gefahr im Verzug, insbesondere bei drohenden Nachteilen für Leben, Gesundheit oder Eigentum vorsorglich eine als solche bezeichnete Notstandsmaßnahme im öffentlichen Interesse trifft.

(4) Die Behörde, die den Verwaltungsakt erlassen oder über den Widerspruch zu entscheiden hat, kann in den Fällen des Absatzes 2 die Vollziehung aussetzen, soweit nicht bundesgesetzlich etwas anderes bestimmt ist. Bei der Anforderung von öffentlichen Abgaben und Kosten kann sie die Vollziehung auch gegen Sicherheit aussetzen. Die Aussetzung soll bei öffentlichen Abgaben und Kosten erfolgen, wenn ernstliche Zweifel an der Rechtmäßigkeit des angegriffenen Verwaltungsakts bestehen oder wenn die Vollziehung für den Abgaben- oder Kostenpflichtigen eine unbillige, nicht durch überwiegende öffentliche Interessen gebotene Härte zur Folge hätte.

(5) Auf Antrag kann das Gericht der Hauptsache die aufschiebende Wirkung in den Fällen des Absatzes 2 Satz 1 Nummer 1 bis 3a ganz oder teilweise anordnen, im Falle des Absatzes 2 Satz 1 Nummer 4 ganz oder teilweise wiederherstellen. Der Antrag ist schon vor Erhebung der Anfechtungsklage zulässig. Ist der Verwaltungsakt im Zeitpunkt der Entscheidung schon vollzogen, so kann das Gericht die Aufhebung der Vollziehung anordnen. Die Wiederherstellung der aufschiebenden Wirkung kann von der Leistung einer Sicherheit oder von anderen Auflagen abhängig gemacht werden. Sie kann auch befristet werden.

(6) In den Fällen des Absatzes 2 Satz 1 Nummer 1 ist der Antrag nach Absatz 5 nur zulässig, wenn die Behörde einen Antrag auf Aussetzung der Vollziehung ganz oder zum Teil abgelehnt hat. Das gilt nicht, wenn

1.
die Behörde über den Antrag ohne Mitteilung eines zureichenden Grundes in angemessener Frist sachlich nicht entschieden hat oder
2.
eine Vollstreckung droht.

(7) Das Gericht der Hauptsache kann Beschlüsse über Anträge nach Absatz 5 jederzeit ändern oder aufheben. Jeder Beteiligte kann die Änderung oder Aufhebung wegen veränderter oder im ursprünglichen Verfahren ohne Verschulden nicht geltend gemachter Umstände beantragen.

(8) In dringenden Fällen kann der Vorsitzende entscheiden.


anwalt-seiten.de stellt frei verfügbare Gesetzestexte sorgfältig nach neuestem Stand der Technik zur Verfügung. Bitte beachten Sie, dass trotz allem ausschließlich die gedruckte Fassung der Bundesdruckerei rechtsgültig ist.


VwGO Inhaltsübersicht
VwGO § 1
VwGO § 2
VwGO § 3
VwGO § 4
VwGO § 5
VwGO § 6
VwGO (XXXX) §§ 7 bis 8 (weggefallen)
VwGO § 9
VwGO § 10
VwGO § 11
VwGO § 12
VwGO § 13
VwGO § 14
VwGO § 15
VwGO § 16
VwGO § 17
VwGO § 18
VwGO § 19
VwGO § 20
VwGO § 21
VwGO § 22
VwGO § 23
VwGO § 24
VwGO § 25
VwGO § 26
VwGO § 27
VwGO § 28
VwGO § 29
VwGO § 30
VwGO § 31
VwGO § 32
VwGO § 33
VwGO § 34
VwGO § 35
VwGO § 36
VwGO § 37
VwGO § 38
VwGO § 39
VwGO § 40
VwGO § 41
VwGO § 42
VwGO § 43
VwGO § 44
VwGO § 44a
VwGO § 45
VwGO § 46
VwGO § 47
VwGO § 48
VwGO § 49
VwGO § 50
VwGO § 51
VwGO § 52
VwGO § 53
VwGO § 54
VwGO § 55
VwGO § 55a
VwGO § 55b
VwGO § 55c Formulare; Verordnungsermächtigung
VwGO § 56
VwGO § 56a
VwGO § 57
VwGO § 58
VwGO § 59 (weggefallen)
VwGO § 60
VwGO § 61
VwGO § 62
VwGO § 63
VwGO § 64
VwGO § 65
VwGO § 66
VwGO § 67
VwGO § 67a
VwGO § 68
VwGO § 69
VwGO § 70
VwGO § 71 Anhörung
VwGO § 72
VwGO § 73
VwGO § 74
VwGO § 75
VwGO § 76
VwGO § 77
VwGO § 78
VwGO § 79
VwGO § 80
VwGO § 80a
VwGO § 80b
VwGO § 81
VwGO § 82
VwGO § 83
VwGO § 84
VwGO § 85
VwGO § 86
VwGO § 86a
VwGO § 87
VwGO § 87a
VwGO § 87b
VwGO § 88
VwGO § 89
VwGO § 90
VwGO § 91
VwGO § 92
VwGO § 93
VwGO § 93a
VwGO § 94
VwGO § 95
VwGO § 96
VwGO § 97
VwGO § 98
VwGO § 99
VwGO § 100
VwGO § 101
VwGO § 102
VwGO § 102a
VwGO § 103
VwGO § 104
VwGO § 105
VwGO § 106
VwGO § 107
VwGO § 108
VwGO § 109
VwGO § 110
VwGO § 111
VwGO § 112
VwGO § 113
VwGO § 114
VwGO § 115
VwGO § 116
VwGO § 117
VwGO § 118
VwGO § 119
VwGO § 120
VwGO § 121
VwGO § 122
VwGO § 123
VwGO § 124
VwGO § 124a
VwGO § 125
VwGO § 126
VwGO § 127
VwGO § 128
VwGO § 128a
VwGO § 129
VwGO § 130
VwGO § 130a
VwGO § 130b
VwGO § 131
VwGO § 132
VwGO § 133
VwGO § 134
VwGO § 135
VwGO § 136
VwGO § 137
VwGO § 138
VwGO § 139
VwGO § 140
VwGO § 141
VwGO § 142
VwGO § 143
VwGO § 144
VwGO § 145
VwGO § 146
VwGO § 147
VwGO § 148
VwGO § 149
VwGO § 150
VwGO § 151
VwGO § 152
VwGO § 152a
VwGO § 153
VwGO § 154
VwGO § 155
VwGO § 156
VwGO § 157
VwGO § 158
VwGO § 159
VwGO § 160
VwGO § 161
VwGO § 162
VwGO § 163
VwGO § 164
VwGO § 165
VwGO § 165a
VwGO § 166
VwGO § 167
VwGO § 168
VwGO § 169
VwGO § 170
VwGO § 171
VwGO § 172
VwGO § 173
VwGO § 174
VwGO § 175
VwGO § 176
VwGO § 177 (weggefallen)
VwGO (XXXX) §§ 178 und 179
VwGO § 180
VwGO (XXXX) §§ 181 und 182
VwGO § 183
VwGO § 184
VwGO § 185
VwGO § 186
VwGO § 187
VwGO § 188
VwGO § 188a
VwGO § 188b
VwGO § 189
VwGO § 190
VwGO § 191
VwGO § 192
VwGO § 193
VwGO § 194
VwGO § 195