Abfindung

Fachartikel zum Rechtsbegriff / Schlagwort
Abfindung an weichenden Erbprätendenten unterliegt nicht der Erbschaftsteuer Rechtsanwalt Dr. Michael Zecher
09.12.2011, zuletzt überarbeitet 09.12.2011

Sachverhalt

Abfindung - Anspruch oder Verhandlungssache? Rechtsanwalt Alexander Bredereck
10.02.2010, zuletzt überarbeitet 10.02.2010

Nach einer aktuellen Umfrage des Sozio-ökonomischen Panels (SOEP) über die Höhe von Abfindungen erhielten die meisten Befragten eine Abfindung in Höhe von 5.000,00 € bis 10.000,00 €. Es kann sich also für Sie lohnen, um eine Abfindung zu kämpfen.

Zugang einer Kündigung und Verfahren vor dem Arbeitsgericht Rechtsanwalt Jürgen Mähler
09.07.2009, zuletzt überarbeitet 09.07.2009

1. Vorbemerkungen

Jobverlust! Anspruch auf Abfindung? Rechtsanwalt Alexander Plumbohm
24.03.2009, zuletzt überarbeitet 24.03.2009

Allmählich wirkt sich die Weltwirtschaftskrise auch auf die wirtschaftsstarken Regionen in Deutschland dergestalt aus, dass Unternehmen Arbeitsplätze abbauen und Arbeitnehmern betriebsbedingte Kündigungen ausgesprochen oder Angebote zum Abschluss von Aufhebungsvereinbarungen unterbreitet werden. In diesen Fällen gehen Arbeitnehmer oftmals von einem Anspruch auf generöse Abfindungszahlungen aus - aber was kann tatsächlich beansprucht werden?

\"Vergoldung\" der Kündigung Rechtsanwalt Matthias Barke
01.07.2008, zuletzt überarbeitet 01.07.2008

Für alle Arbeitnehmer die eine Kündigung ihres Arbeitsverhältnisses erhalten, stellt sich die Frage nach der Zahlung einer Abfindung. Abfindungen für den Verlust des Arbeitsplatzes kennt das Gesetz im Kündigungsschutzgesetz (KSchG), Sozialplan und im Nachteilsausgleich. Überdies können Abfindungen auch individuell vereinbart werden.

Kündigung/ Kündigungsschutzklage und ein Anspruch auf Abfindung? Rechtsanwalt Philipp Krasel
28.11.2007, zuletzt überarbeitet 25.02.2008

Aus unserer eigenen Beratungspraxis wissen wir, dass die Frage nach der Abfindung für viele Arbeitnehmer häufig entscheidender ist, als die Sicherung des eigentlichen Arbeitsplatzes.

Eine gesetzlicher Anspruch ist im Gesetz nur für den Fall einer betrieblichen Kündigung eingeräumt, wenn eine Abfindung bereits in der Kündigung selber verbindlich angeboten wird.

In allen anderen Fällen kennt das Gesetz keinen Anspruch auf Abfindung.