Ablauf

Fachartikel zum Rechtsbegriff / Schlagwort
Ehen vor Gericht: Alles was Sie über Scheidung wissen müssen Rechtsanwältin Martina Mainz-Kwasniok
18.11.2014, zuletzt überarbeitet 18.11.2014

Ehen vor Gericht
Ich will sofort geschieden werden

Im Film \"Rosenkrieg\" liegen Kathleen Turner und Michael Douglas gemeinsam im Ehebett, als sie überraschend sagt: \"Ich will die Scheidung\". Das ist nach deutschen Vorstellungen abwegig, denn vor der Scheidung liegt die Trennung.

Daher ist es unmittelbar nach einer Trennung und gar vorher Energieverschwendung, sich mit der Frage zu befassen, ob man geschieden werden möchte. Die Antwort reift sowieso mit der Zeit.

Diese Grafik zum zeitlichen Ablauf eines Scheidungsverfahrens

Kreditbearbeitungsgebühren zurückfordern Rechtsanwalt Martin Büchs
23.10.2014, zuletzt überarbeitet 30.10.2014

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat entschieden, dass die dreijährige Regelverjährungsfrist bei der Rückforderung von Kreditbearbeitungsentgelten auch bei Altverträgen frühestens mit Ablauf des Jahres 2011 begonnen hat (BGH, Urteile vom 28. Oktober 2014 - XI ZR 348/13 und XI - ZR 17/14).

Fibromyalgie Rechtsanwalt LL.M. Oliver Roesner
18.09.2014, zuletzt überarbeitet 18.09.2014

Berufsunfähigkeitsversicherung
Fibromyalgie und befristetes Anerkenntnis

Wir konnten jüngst einer Mandantin helfen, Ansprüche wegen Berufsunfähigkeit aufgrund von Fibromyalgie durchzusetzen. Dieses Krankheitsbild bereitet in der Leistungsprüfung immer häufiger Schwierigkeiten.

Unsere Mandantin war als selbständige Hundetrainerin tätig und beantragte im Jahr 2012 Leistungen aus ihrer Berufsunfähigkeitsversicherung, nach dem ihr auf Grund von Fibromyalgie eine weitere Ausübung ihrer beruflichen Tätigkeit nicht mehr möglich war.

Update EU-Führerschein Rechtsanwalt Andreas Krämer
30.05.2006, zuletzt überarbeitet 30.05.2006

Der Europäische Gerichtshof hat in einem aktuellen Beschluss vom 6.4.2006, Az. C - 227/05, den Erwerb von EU-Führerscheinen gestärkt und damit die vielfache Praxis der Verwaltungsbehörden, eine Fahrerlaubnis eines anderen Mitgliedstaates nicht anzuerkennen, als rechtswidrig ausgeurteilt.