Abmahnung

Fachartikel zum Rechtsbegriff / Schlagwort

Suchen


Abmahnung von SPAM - kostenlose Ersteinschätzung- Rechtsanwältin Jasmin Pesla
26.07.2019, zuletzt überarbeitet 26.07.2019

Die Zusendung vom Spam-E-Mails stellt für Viele (Freiberufler, Geschäftsbetriebe, Behörden und Private) eine echte Belästigung dar. Insbesondere kann durch die Zusendung von Spams auf einen beruflich genutzten Rechner ein Kundenauftrag übersehen werden bzw. die Funktionsfähigkeit der Verwaltung eingeschränkt werden oder das privat genutzte Postfach überquellen.

Die private Internetnutzung am Arbeitsplatz – eine Rechtsprechungsübersicht Rechtsanwalt Klaus-Dieter Franzen
20.11.2012, zuletzt überarbeitet 21.09.2015

Die private Internetnutzung am Arbeitsplatz: Eine Rechtsprechungsübersicht

Die arbeitsrechtliche Abmahnung Rechtsanwalt Klaus-Dieter Franzen
01.08.2009, zuletzt überarbeitet 21.11.2013

Die Abmahnung einer Vertragspflichtverletzung hat zwei Funktionen.

Sie verhindert zunächst eine inhaltliche Änderung des Arbeitsvertrages. Denn wenn der Arbeitgeber regelmäßig Verstöße eines Arbeitnehmers hinnimmt, können dadurch Änderungen des Arbeitsvertrages eintreten. Der Arbeitgeber muss sich im Zweifel vorhalten lassen, das vertragswidrige Verhalten gebilligt zu haben.

Bundestag beschließt \"Gesetz gegen unseriöse Geschäftspraktiken\" Rechtsanwalt Manfred Wagner
02.08.2013, zuletzt überarbeitet 02.08.2013

Was ändert sich im Bereich des Urheberrechts, insbesondere hinsichtlich der Abmahnungen in Sachen \"Filesharing\" ?

Rechtsrisiko modifizierte Unterlassenserklärung – Anmerkungen zum Beschluss des LG Hamburg 11.01.2013 (AZ: 308 O 442/12) Rechtsanwalt Jean Gutschalk
30.01.2013, zuletzt überarbeitet 30.01.2013

Zahlreiche Internet-Nutzer erhalten eine anwaltliche Abmahnung, mit welcher sie - berechtigt oder auch unberechtigt - mit dem Vorwurf des „Filesharing” konfrontiert werden. Beim Filesharing handelt es sich, vereinfacht ausgedrückt, um das direkte Weitergeben von Dateien zwischen Benutzern des Internets unter Verwendung eines peer-to-peer-Netzwerks (p-2-p). Die Dateien befinden sich hierbei in der Regel auf den Computern der Teilnehmer oder anderen Servern und werden von dort aus verteilt.

Verkauf von Bootleg DVDs ist illegal - Abmahnungen aber meist deutlich überhöht Rechtsanwalt Tim Hoesmann
14.06.2012, zuletzt überarbeitet 14.06.2012

Aus urheberrechtlichen Gründen dürfen Bootleg DVDs, dies sind inoffizielle und von den Rechteinhabern nicht autorisierte Mitschnitte von Konzerten, nicht verkauft werden, da diese Konzertmitschnitte das urheberrechtliche Verbreitungsrecht der Rechteinhaber verletzten.