Alkohol

Fachartikel zum Rechtsbegriff / Schlagwort
Alkohol am Steuer Rechtsanwalt Nawied Haschimzada
16.03.2021, zuletzt überarbeitet 16.03.2021

Zu den häufigsten Verstößen im Straßenverkehr gehört die Trunkenheitsfahrt. Immer mehr Autofahrer setzen sich hinters Steuer, nach dem sie Alkohol verzehrt haben. Erschreckend ist leider die Anzahl der polizeilich erfassten Alkoholunfälle in Deutschland. Im Jahr 2019 wurden laut Statistik über 35.000 Verkehrsunfälle in Verbindung mit Alkoholfahrten gezählt, davon knapp 14.000 mit Personenschaden und knapp 300 Menschen, die dabei ums Leben gekommen sind.

Führerschein weg Promillegrenzen im Straßenverkehr Rechtsanwalt Michael Steinhauer
13.10.2020, zuletzt überarbeitet 13.10.2020

Ein Verstoß gegen die Straßenverkehrsordnung (StVO) oder eine Verkehrsstraftat kann ein Führerscheinentzug und ein Fahrverbot zur Folge haben.

In meinem Blog finden Sie einen Artikel über den Führerscheinverlust durch den Konsum von Alkohol:

https://rechtsanwalt-steinhauer.de/verkehrsrecht/fuehrerschein-weg-promillegrenzen-im-strassenverkehr/

Bei Fragen können Sie mich gerne kontaktieren.

Alkohol am Steuer - Die Trunkenheitsfahrt und deren Folgen! Rechtsanwalt Thomas M. Amann
30.12.2007, zuletzt überarbeitet 31.12.2007

Liegt eine Blutalkoholkonzentration von 0,5 - 1,1 Promille vor und sind keine durch den Alkohol mitbedingten sogenannten Ausfallerscheinungen wie z. B. Schlangenlinienfahren, Kurvenschneiden, ein Rotlichtverstoß, eine Geschwindigkeitsüberschreitung, eine Straßenverkehrsgefährdung oder ein Unfall vorhanden, liegt lediglich eine Ordnungswidrigkeit vor, die nach dem aktuellen Bußgeldkatalog mit einer Geldbuße zwischen 250 und 750 €, 4 Punkten in der Verkehrssünderkartei (Verkehrszentralregister) in Flensburg und mit einem Fahrverbot von 1 - 3 Monaten geahndet wird.