Altersstufe

Fachartikel zum Rechtsbegriff / Schlagwort
Kinder haben Anspruch auf mehr Unterhalt - Die neue „Düsseldorfer Tabelle" seit dem 1. Januar 2016 – Rechtsanwältin Helicia H. Herman
22.01.2016, zuletzt überarbeitet 01.11.2016

Das Oberlandesgericht Düsseldorf gibt in regelmäßigen Abständen eine sog. „Düsseldorfer Tabelle“ heraus. Gerichte in Deutschland bemessen Unterhaltsansprüche von Kindern hiernach. Die Tabelle gliedert sich in Einkommensstufen (der Unterhaltspflichtigen) und in Altersklassen der Kinder. Bei den regelmäßigen Überarbeitungen werden Unterhaltssätze angehoben und aktuellen Gegebenheiten angepasst. Die Erhöhung der Bedarfssätze beruht auf der Verordnung zur Festlegung des Mindestunterhalts minderjähriger Kinder nach § 1612a BGB (Mindestunterhaltsverordnung). Die letzte Anhebung erfolgte zum 1.

Unterhaltsrechtsreform Rechtsanwalt Matthias Barke
01.07.2008, zuletzt überarbeitet 01.07.2008

Mit großer Mehrheit hat der Bundestag am 09.11.2007 das neue Unterhaltsrecht verabschiedet, welches zum 01.01.2008 in Kraft treten soll, nachdem die Reform zum 01.07.2007 zuvor durch das Bundesverfassungsgericht gestoppt worden ist. Ziel des neuen Unterhaltsrechts ist es, die Kinder besser zu stellen. Inhalt der Unterhaltsreform sind insoweit drei Kernpunkte, erstens die Förderung des Kinderwohls, zweitens die Stärkung der nachehelichen Eigenverantwortung sowie drittens die Vereinfachung des Unterhaltsrechts.