Amtsgericht

Fachartikel zum Rechtsbegriff / Schlagwort

Suchen


Unterstützung vom Anwalt für arme Rentner: Rechtsanwältin Jasmin Pesla
26.07.2019, zuletzt überarbeitet 26.07.2019

Unterstützung vom Anwalt für arme Rentner:

Wie auf der Internetseite der tagesschau berichtet wird, erhalten über die Hälfte der Rentner unter 900 Euro Rentenzahlung im Monat.

Dennoch bedeutet dies nicht automatisch, dass man in solchen Lebenslagen nicht auch anwaltliche Hilfe erhalten kann.

Anwaltliche Unterstützung für arme Rentner Rechtsanwältin Jasmin Pesla
26.07.2019, zuletzt überarbeitet 26.07.2019

Unterstützung vom Anwalt für arme Rentner:

Wie auf der Internetseite der tagesschau berichtet wird, erhalten über die Hälfte der Rentner unter 900 Euro Rentenzahlung im Monat.

Dennoch bedeutet dies nicht automatisch, dass man in solchen Lebenslagen nicht auch anwaltliche Hilfe erhalten kann.

Der rechtswidrige Durchsuchungsbeschluss Rechtsanwalt Frank M. Peter
24.03.2016, zuletzt überarbeitet 24.03.2016

Ist der festgestellte rechtswidrige Durchsuchungsbeschluss ein echter Sieg für den Mandanten und seinem Strafverteidiger oder leider doch nur ein Pyrrhussieg?

Das Bundesverfassungsgericht entschied erst vor kurzem (erneut), dass zumindest ein Sieg (wie man auch immer diesen nun nennen und werten will) möglich ist (BVerfG, Beschl. Vom 16.04.2015 – 2 BvR 440/14).

Soweit so gut.

In dem vorliegenden Fall ging es um eine Durchsuchung einer Steuerberater-/Wirtschaftsprüferkanzlei.

Geschwindigkeitsmesssystem ESO 3.0 nicht gerichtsfest Rechtsanwalt Carsten Neumann
19.12.2012, zuletzt überarbeitet 19.12.2012

Es gibt eine Reihe von standartisierten Messmethoden im Straßenverkehr, um Geschwindigkeitsübertretungen festzustellen. Messsysteme, die von der Rechtsprechung als standartisiert anerkannt sind, werden nach einem Einspruch in einem Bußgedverfahren vom Gericht nur sehr begrenzt überprüft. Das Gericht kann sich in diesen Fällen damit begnügen, die gemessene Geschwindigkeit und ggfs. eine in Abzug zu bringende Toleranz festzustellen.

Besitz von Kinderpornographie: Neue Rechtsprechung OLG Oldenburg zu § 184 b StGB Rechtsanwalt MM STEFFEN LINDBERG
16.05.2011, zuletzt überarbeitet 16.05.2011

Der Angeklagte wurde zunächst durch das Amtsgericht wegen Besitz von Kinderpornographie verurteilt. Gegen diese Verurteilung legte er Sprungrevision zum OLG ein.
Vor dem Amtsgericht hatte sich der Angeklagte dahingehend eingelassen, dass er auf dem Flohmarkt 50 CDs erworben habe, ohne zu wissen was sich auf diesen befindet.

Erneute Niederlage für Capital Advisor Fund II GbR Rechtsanwalt Patrick M. Zagni
26.01.2011, zuletzt überarbeitet 26.01.2011

Die Gesellschaft hatte den von Rechtsanwalt und Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht Patrick M. Zagni vertretenen Gesellschafter vor dem Amtsgericht Tübingen auf Zahlung rückständiger Einlagen verklagt. Der beklagte Gesellschafter, dem die Beteiligung in seiner Privatwohnung vermittelt wurde, hat über seine Anwälte die Beitrittserklärung widerrufen und Klagabweisung beantragt.