Bewertung

Fachartikel zum Rechtsbegriff / Schlagwort
Beamtenrecht: Begründungsmängel bei dienstlichen Beurteilungen Rechtsanwalt LL.M. Marcus Richter
07.11.2019, zuletzt überarbeitet 07.11.2019

Der 6. Senat des Oberverwaltungsgerichts für das Land Nordrhein-Westfalen hat sich mit Beschluss vom 02.04.2019, 6 B 1708/18 im Rahmen einer Konkurrentenklage dazu geäußert, welches die notwendigen Inhalte einer Abweichungsbegründung beim sogenannten Quervergleich durch den Endbeurteiler sind und welchen Anforderungen eine in Punktwerten erfolgten Bewertung im Ankreuzverfahren genügen muss.

Sachverhalt:

Bewertung in Arbeitszeugnissen – wie zufrieden muss man sein? Rechtsanwalt Arnd Lackner
22.12.2014, zuletzt überarbeitet 22.12.2014

Durchschnittliche Leistungen erhalten in der Schule die Note befriedigend. Eine bessere Note muss sich der Schüler durch nachgewiesene Leistung erarbeiten. Angelehnt an das Schulnotensystem gilt dieser Grundsatz seit jeher auch im Arbeitsrecht, d. h. für ein besseres als ein durchschnittliches Arbeitszeugnis muss der Arbeitnehmer den Nachweis erbringen.