Geschäftsführer

Fachartikel zum Rechtsbegriff / Schlagwort
Streitige Auseinandersetzungen in der GmbH-Abberufung eines GmbH-Geschäftsführers Rechtsanwältin Christiane Zollner
12.05.2021, zuletzt überarbeitet 12.05.2021

Nachdem in der letzten Woche die Trennung von einem unliebsam gewordenen Gesellschafter genauer beleuchtet wurde, wird Zollner Rechtsberatung Ihnen in dieser Woche erläutern, unter welchen Voraussetzungen ein GmbH-Geschäftsführer abberufen werden kann.

1. Grundsatz

Haftungsrisiken des Geschäftsführers und wie man sie minimiert Rechtsanwältin Christiane Zollner
14.04.2021, zuletzt überarbeitet 14.04.2021

Zollner Rechtsberatung stellt Ihnen Woche für Woche wichtige Themenbereiche des Gesellschaftsrechts vor. In unserem letzten Beitrag haben wir die Rechte und Pflichten des Geschäftsführers aufgezeigt. Heute möchten wir genauer beleuchten, welchen Haftungsrisiken der Geschäftsführer einer GmbH bzw. einer UG (haftungsbeschränkt) bei der Erfüllung seiner Aufgaben ausgesetzt ist und wie er diese auf ein Minimum reduzieren kann.

Erfolgreiche Unternehmensführung – Rechte und Pflichten des Geschäftsführers Rechtsanwältin Christiane Zollner
08.04.2021, zuletzt überarbeitet 08.04.2021

Um ein Unternehmen erfolgreich leiten zu können braucht man vor allem Fachwissen, Organisationstalent und die richtige Einstellung. Ein guter Geschäftsführer weiß aber auch, dass er in bestimmten Teilbereichen zusätzlich auf die Expertise von Fachleuten angewiesen ist. Zollner Rechtsberatung ist Ihr Experte in allen Rechtsfragen zur Unternehmensführung! Im Folgenden geben wir Ihnen einen kurzen Überblick über die wichtigsten Rechte und Pflichten des Geschäftsführers einer GmbH bzw. einer UG (haftungsbeschränkt):

Warum Unternehmer eine Vollmacht brauchen Rechtsanwalt Jens-Oliver Müller
01.10.2020, zuletzt überarbeitet 01.10.2020

Unternehmer müssen an vieles denken und für vieles Vorsorge betreiben. Unternehmen müssen insbesondere vor Risiken geschützt werden.

Ein nicht zu unterschätzendes Risiko ist der Tod des Unternehmers, wie eine aktuelle Entscheidung des Oberlandesgerichts Köln zeigt. Verstorben waren in diesem Fall nicht nur der alleinige Geschäftsführer, sondern auch beide in der Gesellschafterliste eingetragenen Gesellschafter der GmbH.

BEENDIGUNG UNWIRKSAMER ANSTELLUNGSVERTRÄGE EINES GMBH-GESCHÄFTSFÜHRERS Rechtsanwältin Katharina Lieben-Obholzer
09.01.2020, zuletzt überarbeitet 09.01.2020

Die Klage eines Geschäftsführers gegen seine Kündigung blieb vor dem BGH erfolglos.

Haftung von GmbH-Geschäftsführern in der Krise Rechtsanwältin Katharina Lieben-Obholzer
09.01.2020, zuletzt überarbeitet 09.01.2020

Grundsätzlich haften Geschäftsführer gegenüber der Gesellschaft ab dem Eintritt der Zahlungsunfähigkeit oder Überschuldung (Insolvenzreife) für jede geleistete Zahlung. Nur Zahlungen, die nach § 64 Satz 2 GmbHG mit der "Sorgfalt eines ordentlichen Geschäftsmanns" vereinbar sind, lösen keine Haftung aus.

1. Pflichten des Geschäftsführers bei Eintritt der Insolvenzreife