Möglichkeiten

Fachartikel zum Rechtsbegriff / Schlagwort
Gute Zahlungsmoral durch gutes Management Rechtsanwalt Andreas Tertel
23.02.2006, zuletzt überarbeitet 20.05.2014

Die Arbeit vor Vertragsschluss ist der Grundstein des Erfolges. Dabei ist schon die Wahl des Vertrgaspartners wichtig. Manchmal muss man eben wählerisch sein.

Ratgeber zum Strafprozess - Teil 4 Rechtsanwalt Markus Böhmer
10.05.2012, zuletzt überarbeitet 10.05.2012

36. Kann der Verteidiger den Umfang der Beweisaufnahme beeinflussen?

Neues Unterhaltsrecht - eine schöne Bescherung? Rechtsanwalt Sebastian Windisch
14.11.2007, zuletzt überarbeitet 14.11.2007

Gewinner sind zunächst einmal die Kinder, die nunmehr alleine den ersten Rang bei der Unterhaltsverteilung einnehmen. Gravierende Nachteile bringen die Neuerungen aber insbesondere für kinderbetreuende Ehefrauen: Der betreuende Elternteil kann grundsätzlich Betreuungsunterhalt nur bis zur Vollendung des dritten Lebensjahres des Kindes verlangen. Danach muss der betreuende Elternteil sich um eine zumutbare und verlässliche Möglichkeit der Kindesbetreuung (Kindergarten oder Fremdbetreuung) bemühen bzw. eine Erwerbstätigkeit aufnehmen.

Stalking - Belästigt , Bedroht, Verfolgt - Wie kann ich mich wehren ? Rechtsanwalt Christian Joachim
02.08.2007, zuletzt überarbeitet 02.08.2007

Der Begriff Stalking beschreibt in Deutschland die psychische und physische Verfolgung, Bedrohung und Belästigung von Menschen durch andere Menschen. Auseinander gebrochene Beziehungen oder missverstandene Gesten führen oftmals zu Reaktionen, die sich außerhalb rechtlicher Grenzen bewegen.

Steuern und Unterhalt Rechtsanwalt Eric Schendel Scheidungsanwalt
20.02.2007, zuletzt überarbeitet 20.02.2007

Unterhaltszahlungen kann man von der Steuer absetzen. Das ist die gute Nachricht. Die schlechte Nachricht lautet - wie immer bei den Juristen - es kommt darauf an:

Zahlungen von Kindesunterhalt sind grundsätzlich nicht steuermindernd zu berücksichtigen. Dies gilt für minderjährige Kinder ebenso wie für Volljährige, solange sie noch Kindergeld beziehen. Die Unterhaltsbelastung durch Kinder wird durch das Kindergeld und die Kinderfreibeträge ausgeglichen.