Rauchwarnmelder

Fachartikel zum Rechtsbegriff / Schlagwort
Rauchwarnmelder, wer trägt welche Kosten? Rechtsanwalt Joachim Kerner
23.09.2016, zuletzt überarbeitet 23.09.2016

Gemäß § 49 Abs. 7 BauO-NRW müssen in Wohnungen Schlafräume und Kinderzimmer sowie Flure, über die Rettungswege von Aufenthaltsräumen führen, jeweils mindestens einen Rauchwarnmelder haben. Dieser muss so eingebaut oder angebracht und betrieben werden, dass Brandrauch frühzeitig erkannt und gemeldet wird. Bei Bestandswohnungen haben die Eigentümer spätestens bis zum 31. Dezember 2016 entsprechend den Anforderungen nach den Sätzen 1 und 2 des § 49 Abs. 7 BauO-NRW eine entsprechende Ausstattung vorzunehmen.

Die WEG und der Rauchwarnmelder Rechtsanwalt Árpád Farkas
06.05.2015, zuletzt überarbeitet 06.05.2015

Die Beschlusskompetenz zur Installation von Rauchwarnmeldern