Verkehrsunfall

Fachartikel zum Rechtsbegriff / Schlagwort
Sie hatten einen Verkehrsunfall und wissen nicht wer Schuld hat? Wer trägt die Kosten, Rechtsanwaltskosten, Kfz-Sachverständigenkosten? Lohnt es sich Einspruch gegen Bußgeldbescheid oder Strafbefehl zu erheben? Rechtsanwältin Strafverteidigerin Jacqueline Ahmadi
25.02.2018, zuletzt überarbeitet 25.02.2018

Sie hatten einen Verkehrsunfall? Und haben diesbezüglich viele Fragen, wie z. B.:
• Die Schuldfrage ist nicht ganz geklärt? Wer hat Schuld an dem Unfall?
• Sie sind unverschuldet an einen Verkehrsunfall verwickelt worden?
• Sie möchten Ihren Fahrzeugschaden ersetzt haben?
• Wann haben Sie einen Anspruch auf Schmerzensgeld?
• Müssen Sie Ihren Führerschein bei einem Verkehrsunfall, den Sie verursacht haben, abgeben oder gibt es nur einen Bußgeldbescheid zwar ohne Fahrverbot aber mit Punkten in Flensburg?

Ersatz der Mietwagenkosten auch bei geringem Fahrbedarf? Rechtsanwalt Joachim Kerner
03.04.2017, zuletzt überarbeitet 03.04.2017

Nach einem Verkehrsunfall stellt sich häufig die Frage, ob der ( private ) Geschädigte während der Ausfallzeit seines Fahrzeuges, weil dieses sich in der Werkstatt befindet bzw. nach dem Unfall nicht mehr verkehrstüchtig ist, sich einen Mietwagen nahmen darf.
Grundsätzlich gehören Mietwagenkosten nach der Rechtsprechung des BGH zu den Kosten der Schadensbehebung im Sinne des § 249 BGB ( vgl. BGH in NJW 2005, 51,52 ).

Nichts vergessen nach einem Verkehrsunfall ! Rechtsanwalt Arne Grußendorf
01.02.2007, zuletzt überarbeitet 20.07.2015

Wohl dem, der eine Vollkaskoversicherung abgeschlossen hat, wenn es zu einem Unfall kommt. Ist die Haftungsfrage nicht eindeutig, also steht ein Mitverschulden im Raum, dauert es oft Wochen, bis die Haftpflichtversicherung des Unfallgegeners Zahlungen leistet.

Verkehrsunfall - Wie verhalte ich mich richtig? Ein Leitfaden nach Verkehrsrecht Rechtsanwalt Dr. Kevin Grau
05.09.2008, zuletzt überarbeitet 05.09.2008

Vor allem in der kalten Jahreszeit haben Autofahrer des öfteren mit zugefrorenen Scheiben und glatten Straßen zu kämpfen. Hier ist mehr denn je eine den Straßen- und Witterungsverhältnissen angepasste Geschwindigkeit und vorausschauendes Fahren gefragt.

Verkehrsunfall - was nun? Rechtsanwalt Jürgen M. Steinle
02.07.2007, zuletzt überarbeitet 02.07.2007

Jegliche Teilnahme am Straßenverkehr birgt die Gefahr, in einen Unfall verwickelt zu werden. Doch während sich ein Verkehrsunfall innerhalb weniger Sekunden ereignet, kann dessen Regulierung aufgrund verschiedenster Ansprechpartner, Verfahren und Anspruchsvoraussetzungen oft sehr viel Zeit und Mühe kosten.

Hier gilt es, sich Ärger zu ersparen und trotzdem einen angemessenen Ersatz für den entstandenen Schaden zu erhalten.

Verhaltenstipps bei einem Verkehrsunfall (aus anwaltlicher Sicht) Rechtsanwältin Martina Schürmann
06.09.2006, zuletzt überarbeitet 06.09.2006

Verhaltenstipps nach einem Verkehrsunfall

Nachfolgend habe ich einige Ratschläge für Sie zum Verhalten nach einem Verkehrsunfall zusammengestellt.
Hierbei geht es nicht um Aspekte wie Erste-Hife-Maßnahmen, sondern um wertvolle Empfehlungen, die für Sie bei der anschließenden Schadensregulierung von erheblichem Vorteil sein können:

1. Generell ist es ratsam, die Polizei - auch bei vermeintlichen Bagatellschäden - hinzuzuziehen, weil diese einerseits den entstandenen Sachschaden, andererseits auch die Position der Fahrzeuge nach dem Unfall protokolliert.