Vertragsstrafe

Fachartikel zum Rechtsbegriff / Schlagwort
Abmahnung im Auftrag von Universal Music GmbH wegen Sido - Aggro Berlin Rechtsanwalt Carsten Herrle
03.07.2011, zuletzt überarbeitet 03.07.2011

Die Anwaltskanzlei Rasch fordert einerseits die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung als auch die Zahlung von Schadenersatz und Erstattung ihrer Anwaltskosten. Als pauschalen Vergleichsbetrag fordert die Kanzlei Rasch die Zahlung von zumindest 1200,- Euro-. Der Abmahnung liegt der Vorwurf zugrunde, die Daten des Werkes seien über das Internet Dritten zur Verfügung gestellt worden.

Abmahnung im Auftrag von Universal Music GmbH wegen Element of Crime - Immer da wo du bist, bin ich nie Rechtsanwalt Carsten Herrle
03.07.2011, zuletzt überarbeitet 03.07.2011

Die Anwaltskanzlei Rasch fordert einerseits die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung als auch die Zahlung von Schadenersatz und Erstattung ihrer Anwaltskosten. Als pauschalen Vergleichsbetrag fordert die Kanzlei Rasch die Zahlung von zumindest 1200,- Euro-. Der Abmahnung liegt der Vorwurf zugrunde, die Daten des Werkes seien über das Internet Dritten zur Verfügung gestellt worden.

Die wettbewerbsrechtliche Abmahnung - ein Leitfaden für Betroffene Rechtsanwalt Dipl.-Jur. Tino Gunkel
01.07.2008, zuletzt überarbeitet 01.07.2008

• Nehmen Sie die Abmahnung ernst!
Eine Abmahnung muss stets ernst genommen werden. Der größte Fehler, den man in der Situation des Abgemahnten machen kann, ist überhaupt nicht zu reagieren und sich einfach nicht um die Abmahnung zu kümmern. Nicht selten klingelt dann kurz darauf der Gerichtsvollzieher mit der Zustellung einer gerichtlichen einstweiligen Verfügung.

• Schalten Sie die beanstandete Internetseite offline!
Wenn es wirtschaftlich vertretbar ist, schalten sie die beanstandete Internetseite sofort nach Erhalt der Abmahnung ab!