Vorschriften

Fachartikel zum Rechtsbegriff / Schlagwort

Suchen


Erneut erfolgreiches Verfahren für WGS-Anleger Rechtsanwalt Patrick M. Zagni
28.10.2010, zuletzt überarbeitet 28.10.2010

Zur Finanzierung ihres Anteils nahmen die Kläger ein endfälliges Darlehen in Höhe von nominal DM 35.238,00 bei der Esslinger Bank eG auf. Dieses ursprüngliche Darlehen wurde mit Ausgliederungsvertrag vom 27.07.2004 auf die BAG Bankaktiengesellschaft (Hamm) übertragen. Seitdem wird der Kredit von der BAG weitergeführt.

Verbraucherschutz und Widerrufsrecht - Verbraucherschutzrechte im Überblick Rechtsanwalt Dr. Kevin Grau
05.09.2008, zuletzt überarbeitet 05.09.2008

Im deutschen Recht, insbesondere dem Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB), gilt der Grundsatz der Vertragsfreiheit. Dies bedeutet, dass die Parteien den Vertragsinhalt weitestgehend frei vereinbaren können. Schwierigkeiten treten allerdings immer dann auf, wenn eine der beiden Seiten im Rechtsverkehr besonders schutzwürdig scheint. Dies ist beispielsweise im Verbraucherschutzrecht immer dann der Fall, wenn Menschen in ihrer Rolle als Verbraucher von Gütern oder Dienstleistungen gegenüber einem Unternehmer geschützt werden sollen.