Scheidung / Recht - anwalt-seiten.de

Fachbibliothek auf anwalt-seiten.de

Scheidung auf anwalt-seiten.de

Fachartikel von Anwältinnen und Anwälten zu Scheidung auf www.Anwalt-Seiten.de

Wie kann man eine Schneidung so schnell wie möglich durchziehen ?

Stephan Rupprecht in Familienrecht
26.01.2016

Wenn sich die "Noch-Eheleute" einig sind, kann das ansonsten gelegentlich langwierige Scheidungsverfahren bedeutend verkürzt werden.


?Online ?Scheidung? ? die billigere Alternative?

Christian Weimann in Familienrecht
16.11.2015

Um die Antwort sofort und ganz eindeutig vorweg zu nehmen: Sicherlich nicht!

Schon der Begriff “Online-Scheidung“ ist irreführend, da keine Ehe in Deutschland per Computer bzw.


Scheidung - besser human als infam!

Mag. rer. publ. Johannes Hakes in Familienrecht
19.10.2015

Eine Scheidung kann im Rosenkrieg enden - oder auch mit viel weniger Schmerz und viel weniger Kosten.
Dies hängt nicht nur von den Mandanten ab, sondern häufig auch vom Anwalt.


Was tun bei Trennung und Scheidung

Sylvia Weiße in Familienrecht
04.03.2015

Die ansteigende Scheidungsrate zeigt, dass sich bedauerlicherweise immer mehr Paare scheiden lassen. Auf einmal müssen sich die Betroffenen nicht nur mit emotionalen Themen auseinandersetzen, sondern auch mit vielen rechtlichen Fragen.

Trennungszeit - Häufig ist die Trennung auch gleich mit einer räumlichen Trennung verbunden, d.h., einer der Partner verlässt die gemeinsame Wohnung. Nicht einfach, aber möglich ist es, dass Trennungsjahr innerhalb der ehelichen Wohnung abzuleisten.Das Datum der Trennung von „Tisch und Bett“ ist für eine spätere Scheidung wichtig.


Seit 01.09.2009: Zugewinnfalle, geschenkte Elternimmobilien

Gabriele Lindhofer in Familienrecht
13.01.2015

Ehepaare, die von einem Elternteil zu Lebzeiten bereits eine Immobilie übertragen erhalten haben, aber mit Rückübertragungsvorbehalt im Falle einer Scheidung, müssen alle notariellen Verträge überprüfen, die vor dem 01.09.2009 geschlossen wurden.


BGH am 12.11.2014: Tricks im Zugewinnausgleich

Eric Schendel Scheidungsanwalt in Familienrecht
17.12.2014

Wie mindere ich mein Vermögen nach der Trennung um keinen Zugewinnausgleich zahlen zu müssen ?

Der Bundesgerichtshof hatte in seiner Entscheidung vom 12.11.2014 (XII ZB 469/13) über die Vermögensminderungen zwischen Trennung und Scheidung zu befinden.

Die zehnjährige Ehe wurde nach einjähriger Trennung im Mai 2009 rechtskräftig geschieden. Bei der Trennung verfügte der Ehemann noch über ein Geldmarktkonto mit einem Guthaben von 52.684,78 €. Zwischen der Trennung und der Scheidung hob er den Betrag ab. Der Verbleib des Geldes war unklar.


Ehen vor Gericht: Alles was Sie über Scheidung wissen müssen

Martina Mainz-Kwasniok in Familienrecht
18.11.2014

Ehen vor Gericht
Ich will sofort geschieden werden

Im Film "Rosenkrieg" liegen Kathleen Turner und Michael Douglas gemeinsam im Ehebett, als sie überraschend sagt: "Ich will die Scheidung". Das ist nach deutschen Vorstellungen abwegig, denn vor der Scheidung liegt die Trennung.

Daher ist es unmittelbar nach einer Trennung und gar vorher Energieverschwendung, sich mit der Frage zu befassen, ob man geschieden werden möchte.


Gemeinsamer Anwalt bei Trennung und Scheidung

Martina Mainz-Kwasniok in Familienrecht
18.11.2014

Gemeinsamer Anwalt bei Trennung und Scheidung

Viele Ehegatten haben nach der Trennung den Wunsch, eine friedliche Lösung zu finden. Sie befürchten, dass die beiderseitige anwaltliche Beratung oder Vertretung einen Konflikt erzeugt oder aufputscht. Eine Lösung sehen sie im gemeinsamen Anwaltsbesuch.

Dem liegen jedoch Mißverständnisse zugrunde. Viele Mandanten denken, der Anwalt könnte nach Abwägung der beiderseitigen Argumente den einen richtigen Rechtsrat geben. Wenn er das täte, wäre er aber nicht Anwalt, sondern Entscheider, also Schiedsrichter.


Der Weg zur nervenschonendsten und kostengünstigsten Scheidung

Sebastian Windisch in Allgemeine Texte
03.02.2009

Einen Antrag auf Scheidung der Ehe sollte am besten erst gestellt werden, wenn alles geregelt ist. Im Rahmen einer sog. Scheidungsvereinbarung werden die Folgen der Scheidung gütlich festgelegt. Sie wird daher auch Scheidungsfolgenvereinbarung genannt. Rechtlich ist sie als Ehevertrag einzustufen, der eben nicht vor der Ehe, sondern aus Anlass von Trennung und Scheidung abgeschlossen wird.


Wer bekommt den Hund nach der Scheidung?

Sebastian Windisch in Familienrecht
21.12.2008

Nicht selten kommt es vor, dass anlässlich einer Scheidung Gerichte darüber entscheiden müssen, wer das beiderseits geliebte Haustier zugesprochen bekommt. Ausgangspunkt ist § 90a BGB, wonach Tiere eigentlich keine Sachen sind, aber letztlich die für Sachen geltenden Vorschriften entsprechend anzuwenden sind.


Scheidung und Steuerklasse

Eric Schendel Scheidungsanwalt in Familienrecht
20.02.2007

Risiko Versorgungsausgleich

Eric Schendel Scheidungsanwalt in Familienrecht
20.02.2007

Reduzierung des Ehegattenunterhalts

Eric Schendel Scheidungsanwalt in Familienrecht
20.02.2007

Die hier veröffentlichten Informationen stellen lediglich allgemeine Hinweise dar. Durch die Zurverfügungstellung dieser Informationen kommt weder ein Vertrag mit dem Leser zustande, noch kann hierdurch eine fundierte rechtliche Beratung ersetzt werden. Es wird keine Haftung übernommen im Hinblick auf Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen. Alle Rechte verbleiben beim Autor, eine Wiedergabe über egal welches Medium bedarf der Erlaubnis.