Vereinbarung / Recht - anwalt-seiten.de

Fachbibliothek auf anwalt-seiten.de

Vereinbarung auf anwalt-seiten.de

Fachartikel von Anwältinnen und Anwälten zu Vereinbarung auf www.Anwalt-Seiten.de

Kriterien für Scheinselbstständigkeit und Selbstständigkeit

Dr. Florian Engert in Arbeitsrecht
22.09.2015

In der Regel spielen bei der Abgrenzung Scheinselbstständigkeit/Selbstständigkeit folgende Gesichtspunkte eine Rolle, wobei nachstehend der Scheinselbständige/Selbstständige als „AN“ bezeichnet wird und der Beauftragende als „AG“:

Gibt es eine Vereinbarung der Parteien, dass die vertragliche Kooperation nicht im Rahmen eines Arbeitsverhältnisses, sondern im Rahmen einer selbstständigen Tätigkeit erfolgen soll?
Tritt der AN im Außenverhältnis Briefpapier/Rechnungen usw. als Selbstständiger auf?


Abgrenzung einer abhängigen Beschäftigung von einer selbständigen Tätigkeit ? das Problem der ?Scheinselbständigkeit?

Susanne Schäfer in Arbeitsrecht
02.03.2015

Eine (sozialversicherungspflichtige) Beschäftigung im Sinne von § 7 SGB IV, die nicht selbständige Arbeit insbesondere in einem Arbeitsverhältnis, setzt eine persönliche Abhängigkeit des Arbeitnehmers vom Arbeitgeber voraus, welche gegeben ist bei einer Tätigkeit nach Weisungen und einer Eingliederung in die Arbeitsorganisation des Weisungsgebers.

Eine selbständige Tätigkeit setzt dagegen ein eigenes Unternehmerrisiko (Haftungsrisiko), den Einsatz eigenen Kapitals, das Vorhandensein einer eigenen Betriebsstätte und die im Wesentlichen freie Verfügungsmöglichkeit hinsichtlich Zeit, Dauer und


GEFAHREN EINER SAMENSPENDE

Dr. Vanessa Staude in Familienrecht
21.03.2014

Wünschen sich Singles, zeugungsunfähige oder homosexuelle Paare ein Kind, bleibt oft nur der Weg einer Samenspende. Der Samenspender denkt hier gegebenenfalls nur an den Nebenverdienst oder empfindet es als reine Freundlichkeit. Dass er damit ein großes finanzielles Risiko eingeht, daran denkt er oftmals nicht.

„Anonymität” des Samenspenders

Das Bundesverfassungsgericht hat bereits 1989 entschieden, dass es zu den Persönlichkeitsrechten eines Menschen gehört, seine genetische Herkunft zu kennen.


GEFAHREN EINER SAMENSPENDE

Dr. Vanessa Staude in Familienrecht
21.03.2014

Wünschen sich Singles, zeugungsunfähige oder homosexuelle Paare ein Kind, bleibt oft nur der Weg einer Samenspende. Der Samenspender denkt hier gegebenenfalls nur an den Nebenverdienst oder empfindet es als reine Freundlichkeit. Dass er damit ein großes finanzielles Risiko eingeht, daran denkt er oftmals nicht.

„Anonymität” des Samenspenders

Das Bundesverfassungsgericht hat bereits 1989 entschieden, dass es zu den Persönlichkeitsrechten eines Menschen gehört, seine genetische Herkunft zu kennen.


Um die Anwaltsgebühren darf jetzt gefeilscht werden!

Christiane Feike in Allgemeine Texte
12.02.2012

Seit dem 01.07.2006 können die Rechtsanwaltsgebühren frei vereinbart werden. Es gilt nicht mehr "automatisch" die Gebührentabelle des Rechtsanwaltsvergütungsgesetzes.


Wirksamer Kündigungsverzicht

Klaus Martin in Miet- und Wohnungseigentumsrecht
17.02.2011

Mediation bei Scheidung und Trennung

Heiko Ritter in Familienrecht
26.03.2010

Mediation als Chance der Konfliktbewältigung im Familienrecht


Das Wichtigste zum Thema Mietsicherheit (Kaution) in Wohnraummietverhältnissen

Alexander Bredereck in Miet- und Wohnungseigentumsrecht
18.03.2010

Betriebskosten richtig abrechnen

Klaus Martin in Miet- und Wohnungseigentumsrecht
16.12.2009

Änderungen Familienrecht zum 01.09.2009

Matthias Barke in Familienrecht
01.09.2009

Wichtige Änderungen im Familienrecht ab 01.09.2009;
Auskunftspflichten und Versorgungsausgleich


Rückforderung überteuerter Ablöse einer Wohnungseinrichtung

Mathias K. Stenger, LL.M. in Miet- und Wohnungseigentumsrecht
26.03.2009

Ablösezahlungen für Einrichtungsgegenstände, die der künftige Mieter leisten muss, um einen Mietvertrag zu erhalten, kann er zurückverlangen, soweit diese im Vergleich zum Zeitwert 50 % überteuert sind.


Wirksamkeit von Eheverträgen

Monika Luchtenberg in Familienrecht
25.08.2007

Eheverträge und Scheidungsfolgenvereinbarung - Ein Überblick über alte und neue Rechtslage


Sozialversicherungspflicht und Freistellung

Thomas Keller in Arbeitsrecht
08.05.2006

Auswirkungen einer Freistellung von der Arbeitsleistung auf den Fortbestand des Beschäftigungsver-hältnisses im Sinne der Sozialversicherung



Die hier veröffentlichten Informationen stellen lediglich allgemeine Hinweise dar. Durch die Zurverfügungstellung dieser Informationen kommt weder ein Vertrag mit dem Leser zustande, noch kann hierdurch eine fundierte rechtliche Beratung ersetzt werden. Es wird keine Haftung übernommen im Hinblick auf Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen. Alle Rechte verbleiben beim Autor, eine Wiedergabe über egal welches Medium bedarf der Erlaubnis.