Rechtsanwältin Günther Anette in Hamburg


Kanzlei Recht am Ring

Rechtsanwältin
Fachanwältin für Familienrecht
Fachanwältin für Sozialrecht

Günther Anette
Lüneburger Straße 2
21073 Hamburg
Anfahrt

040 76755511

040 76754900

http://www.rechtamring.net/
Kontaktformular

Permalink



Schwerpunkte: Familienrecht • Scheidungsanwalt • Patientenverfügung

Mehr über Günther Anette

Die Kanzlei Recht am Ring aus Hamburg Harburg bietet als zentralen Arbeitsschwerpunkt das internationale wie nationale Familienrecht. Beide Anwältinnen - Frau Gisela Friedrichs und Frau Anette Günther - sind auch Fachanwältinnen für das Familienrecht. Weitere Tätigkeitsschwerpunkte: Hochschulzulassungsrecht, Verkehrsrecht, Opfervertretung in Strafverfahren (Nebenklage), Vereinsrecht, Patientenverfügung, Vorsorgevollmachten.

Die Kanzlei Recht am Ring ist eine Neugründung aus dem Jahre 2010. Damit werden die jahrzehntelangen Erfahrungen beider Anwältinnen im Familienrecht nochmals gebündelt. Die Fachanwältinnen verfügen über ein bundesweites Netzwerk und sind daher auch in der Lage über Hamburg hinaus juristische Beratung zu leisten. Beraten werden Einzelpersonen, aber auch Firmen, Vereine und andere Institutionen. Zudem werden Kinder von beiden Anwältinnen anwaltlich begleitet.

Die Kanzlei liegt zentral am S-Bahnhof Harburg in der Lüneburger Straßen. Zudem befindet sich direkt gegenüber ein Bushaltestelle mit zahlreichen Linien aus dem Umland.

Auf unserer Webseite bieten wir als Service verschiedene Dokumente als Download: Antrag auf Prozesskostenhilfe, Fragenbogen zum Versorgungsausgleich, Düsseldorfer Tabelle 2013, neue Unterhaltsleitlinien des OGL Hamburg, Mahnbescheid online etc.

Regelmäßig veröffentlicht die Kanzlei Recht am Ring in einem Blogbereich Urteile, Entscheidungen oder Kommentare aus dem Familienrecht. Aber auch andere Informationen aus dem Recht können hier nachgelesen werden. Die Kanzlei ist aktiv im Bereich Social Media unterwegs, daher gibt es einen Account bei Facebook, Twitter und auch Qype.



Fachbeiträge

Keine Fachartikel in der Bibliothek veröffentlicht