Rechtsanwalt Dr. Max Wieland in München


Rechtsanwälte Dr. Max Wieland – Stefan Krause

Rechtsanwalt
Fachanwalt für Erbrecht
Fachanwalt für Steuerrecht

Dr. Max Wieland
Leuchtenbergring 3
81677 München
Anfahrt

0894130940
0894704939
office@radrwieland.de
https://www.radrwieland.de/
Kontaktformular

Permalink



Schwerpunkte: Allg. Zivilrecht • Handels- und Gesellschaftsrecht • Steuerrecht • Allgemeines Zivil-, Familien- und Erbrecht

Mehr über Dr. Max Wieland

Wenn Sie nach juristischen Gestaltungen suchen, sich bereits in einer Auseinandersetzung befinden oder eine Rechtsberatung benötigen, werden die Anwälte der Kanzlei Ihre Ziele sorgfältig analysieren, rechtlich bewerten und Ihnen auf dieser Grundlage Strategien und Lösungen aufzeigen. Es werden konsequent modernste Computertechnik und Software im Interesse der optimalen Mandantenbetreuung eingesetzt.
Die Kanzlei beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit den Bereichen Erbrecht (auf nationaler und internationaler Ebene), Erbschaftssteuerrecht, Zivil- und Wirtschaftsrecht, Steuerrecht (auf nationaler und internationaler Ebene) und der strafbefreienden Selbstanzeige. Betreut werden Mandanten aus der Industrie, dem Handel- und Dienstleistungssektor, dem Bank- und Versicherungsgewerbe und Privatpersonen hinsichtlich vertrags- und steuerrechtlicher sowie erbschaftssteuerrechtlicher Gestaltungen und außergerichtlicher und gerichtlicher Auseinandersetzungen. Des Weiteren berät und unterstützt die Rechtsanwaltskanzlei bei der Gestaltung von Testamenten, Erbverträgen, sonstigen Nachfolgeregelungen, lebzeitigen Vermögensübertragungen und beim Erbfall sowie bei der Auseinandersetzung von Erbengemeinschaften. Dr. Max Wieland arrangiert steuerlich optimierte lebzeitige und letztwillige Übertragungen von Privat- und Unternehmensvermögen und zeig im Erbfall Möglichkeiten zur Optimierung der Steuerlast auf. Darüber hinaus vertritt Herr Wieland die Interessen der Mandanten vor Finanzbehörden, Zollämtern, Finanzgerichten und berät in steuerlichen Belangen.



Fachbeiträge

Keine Fachartikel in der Bibliothek veröffentlicht