05/2020: Die elektronische Fallakte

Als Spezialist für den Erstkontakt unterstützen wir die Kommunikation mit Mandanten umfänglich. Mandanten können sich an Sie wenden, und so eine anwalt-seiten Fallakte eröffnen. Die Fallakte fasst Ihre Kommunikation mit (potenziellen) Mandanten zusammen und erlaubt so einen gut dokumentierten und transparenten Beginn Ihres Mandats.

Fallakte - Kommunikation mit Mandanten

Ihre Fallakte auf anwalt-seiten.de klammert die Kommunikation in einem Mandat zusammen. Solange die Fallakte geöffnet ist, lassen sich von beiden Parteien weitere Nachrichten austauschen.

In der Fallakte sehen Sie auch, ob der/die Mandant/in ihre E-Mail Adresse bereits bestätigt hat, und ob sie ihre postalische Anschrift hinterlegt hat.

Fallakten lassen sich schließen und wiedereröffnen. Sie haben auch die Möglichkeit, die komplette Fallakte mit allen Metadaten in PDF zu wandeln und für Ihre Akten auszudrucken.

Dieses PDF können Sie auch über ihr beA (besonderes elektronisches Anwaltspostfach) versenden, können es also im elektronischen Rechtsverkehr nutzen. Es ist druckbar, kopierbar, texterkannt und durchsuchbar, genügt also den Vorschriften nach §2 Abs. 1 ERVV.

Liegen ungelesene Nachrichten für Sie vor, so werden Sie in Ihrem Kontobereich prominent darauf aufmerksam gemacht. Und übrigens, Ihre Kommunikation liegt verschlüsselt auf unseren Servern in der europäischen Union. Sowohl die Übertragung ist verschlüsselt (TLS) als auch die Speicherung in der Datenbank (Sodium).

virtueller Aktenschrank

Ihr virtueller Aktenschrank

Pro Mandat führen wir für Sie eine Fallakte in Ihrem virtuellen Aktenschrank. Ihre "offenen" Akten finden Sie jederzeit im Kontobereich. Ihre geschlossenen Akten in Ihrem Archiv.