Suchergebnis für Bundesgerichtshof

Was möchten Sie finden?

 

Tipp:

Verwenden Sie das Plus - Zeichen wenn Sie nach mehreren Worten suchen. "Arbeitsrecht+Köln" sucht nach Einträgen mit Arbeitsrecht und Köln. "Arbeitsrecht Köln" hingegen sucht Einträge mit Arbeitsrecht oder Köln.


Ergebnis für "Bundesgerichtshof" im Anwaltsverzeichnis



Marius Meurer
Habsburgerring 1
50674 Köln
Hans Joachim Schätz
Lohrstraße 8
09113 Chemnitz
Markus Matzkeit
Kirchplatz 6
42489 Wülfrath
Auskunftsanspruch gegen Telefongesellschaften bei unverlangt zugesandten Werbe-SMS Rechtsanwalt Christoph Peter Hawuka, 28.03.2008, zuletzt überarbeitet 28.03.2008

Das Problem ist den meisten Handybesitzern inzwischen hinlänglich bekannt. Die Bombardierung mit Werbe-SMS, zu jeder Tageszeit, teilweise in einer gehäuften Weise, durch die der gesamte Speicher des Handys zugemüllt wird.

Bundesgerichtshof ändert Rechtsprechung: Keine Haftung des Geschäftsführers für Wettbewerbsverstöße aufgrund bloßer Organstellung Rechtsanwalt Arnd Lackner, 22.09.2014, zuletzt überarbeitet 22.09.2014

Unzulässige Handlungen im Geschäftsverkehr sind schnell einmal vorgekommen. Wer eine unzulässige geschäftliche Handlung vornimmt, kann von Wettbewerbern nicht nur auf Unterlassung, sondern auch auf Schadensersatz in Anspruch genommen werden.

Wirtschaftsrecht: GEWERBETREIBENDE HABEN ANSPRUCH AUF KOSTENLOSEN EINTRAG IM TELEFONBUCH Rechtsanwältin Daniela Leukert-Fischer, 14.05.2014, zuletzt überarbeitet 14.05.2014

Am 17.04.2014 hat der Bundesgerichtshof (www.bundesgerichtshof.de) in drei Urteilen entschieden, dass Ge-werbetreibende verlangen können kostenlos in das Teilnehmerverzeichnis „Das Telefonbuch“ und der dazu-gehörigen Internetseite aufgenommen zu werden.

Fristlose Kündigung bei unpünktlicher Mietzahlung Rechtsanwalt Klaus Martin, 03.06.2011, zuletzt überarbeitet 03.06.2011

Am 01.06.2011 (Az. VIII ZR 91/10) hat der Bundesgerichtshof eine Entscheidung zum Kündigungsrecht des Vermieters von Wohnraum bei fortlaufend unpünktlicher Mietzahlung getroffen.

Besprechung des Urteils des Bundesgerichtshofs vom 22. Mai 2012 zur Einstandspflicht des Arztes für die Folgen eines Zweiteingriffs durch einen nachbehandelnden Arzt. Rechtsanwältin Tina Lewandowski, 15.11.2013, zuletzt überarbeitet 15.11.2013

In diesem Fall hatte sich der Bundesgerichtshof mit der Frage zu beschäftigen, inwieweit einem Arzt, dem bei seiner Behandlung vorwerfbare Fehler unterlaufen sind, auch Gesundheitsschäden der Patientin zuzurechnen sind, die infolge eines neuen Eingriffs entstehen, der wiederum wegen des ersten Be

BGH stellt sich beim Thema Widerruf Darlehensverträge auf die Seite der Verbraucher! Rechtsanwalt Alexander Berth, 14.07.2016, zuletzt überarbeitet 14.07.2016

Seit dem 12.07.2016 ist es amtlich: der BGH hat nun endlich in zwei Fällen Gelegenheit gehabt, streitige Fragen zum Thema Widerruf von Darlehensverträgen zu entscheiden – und wie vermutet hat er zugunsten der Verbraucher entschieden.

Ausüben von Gewerbe in der Mietwohnung Rechtsanwalt Klaus Martin, 17.07.2009, zuletzt überarbeitet 17.07.2009

Der Bundesgerichtshof hat in seinem Urteil vom 14.07.2009 (Az. VIII ZR 165/08) entschieden, dass unter gewissen Voraussetzungen die Ausübung eines Gewerbes in einer zu Wohnzwecken vermieteten Wohnung eine Pflichtverletzung darstellt, die eine Kündigung des Mietverhältnisses rechtfertigt.

BGH-Entscheidung Mietrecht – Lauter Parkettboden Rechtsanwalt Christoph Peter Hawuka, 22.09.2015, zuletzt überarbeitet 22.09.2015

Ein Mieter kann nur das erwarten, was zur Zeit der Errichtung des Gebäudes Standard war

Kostenerstattung bei unwirksamer Schönheitsreparaturklausel Rechtsanwalt Klaus Martin, 15.06.2009, zuletzt überarbeitet 15.06.2009

Der Bundesgerichtshof hat mit Urteil vom 27. Mai 2009 (Az.