Suchergebnis für Kündigungsschreiben

Was möchten Sie finden?

 

Tipp:

Verwenden Sie das Plus - Zeichen wenn Sie nach mehreren Worten suchen. "Arbeitsrecht+Köln" sucht nach Einträgen mit Arbeitsrecht und Köln. "Arbeitsrecht Köln" hingegen sucht Einträge mit Arbeitsrecht oder Köln.


Ergebnis für "Kündigungsschreiben" im Anwaltsverzeichnis



Die Kündigung im Ausbildungsverhältnis Rechtsanwalt Jörg Halbe LL.M. oec., 02.08.2006, zuletzt überarbeitet 02.08.2006

Die Kündigung im Ausbildungsverhältnis

Sparbuchkündigung (Sparkassenkapitalbrief) durch Sparkasse - dürfen die das? Rechtsanwalt Alexander Berth, 12.12.2013, zuletzt überarbeitet 12.12.2013

Seit längerer Zeit beobachten wir vermehrt außerordentliche Kündigung von Sparbüchern (Sparkassenkapitalbriefen) durch verschiedene Sparkassen bundesweit.

Kündigung mit falscher oder ohne Angabe der Kündigungsfrist Rechtsanwalt Klaus-Dieter Franzen, 21.11.2013, zuletzt überarbeitet 21.11.2013

Die Kündigung ist eine einseitige empfangsbedürftige Willenserklärung. Sie muss so hinreichend bestimmt und deutlich sein, dass der Erklärungsempfänger Klarheit über die Auflösung des Arbeitsverhältnisses erhält. Von daher muss die Kündigung zunächst zweifelsfrei erklärt werden.

Abfindung - Anspruch oder Verhandlungssache? Rechtsanwalt Alexander Bredereck, 10.02.2010, zuletzt überarbeitet 10.02.2010

Nach einer aktuellen Umfrage des Sozio-ökonomischen Panels (SOEP) über die Höhe von Abfindungen erhielten die meisten Befragten eine Abfindung in Höhe von 5.000,00 € bis 10.000,00 €. Es kann sich also für Sie lohnen, um eine Abfindung zu kämpfen.

Kündigung durch den Arbeitgeber / Arbeitsrecht und Kündigungsschutz /Frist Kündigungsschutzklage Rechtsanwalt Philipp Krasel, 27.11.2008, zuletzt überarbeitet 02.12.2008

Ist das Arbeitsverhältnis gekündigt, empfiehlt es sich regelmäßig eine Kündigungsschutzklage vor dem Arbeitsgericht zu erheben.

Kündigung - was nun? Rechtsanwalt Sven Siegrist, 22.07.2010, zuletzt überarbeitet 22.07.2010

Der von der Kündigung betroffene Arbeitnehmer sollte daher versuchen die Schockstarre möglichst schnell zu überwinden und im Sinne der Wahrung Ihrer Interessen und Rechte zu handeln.